DGB-Vorsitzender Hessen-Thüringen, Michael Rudolph, betont Bedeutung der Arbeitnehmerorganisation

1. Mai: Gewerkschaften rufen zur Solidarität auf

+

Hersfeld-Rotenburg. Die traditionellen Kundgebungen am morgigen 1. Mai, dem Tag der Arbeit, stellt der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) in diesem Jahr unter das Motto: Solidarität, Vielfalt und Gerechtigkeit.

Dies seien universelle Werte der Gewerkschaften, die alle Forderungen zusammenfassten, sagte der DGB-Vorsitzende von Hessen-Thüringen, Michael Rudolph, im Interview mit unserer Zeitung.

Auch in einer zunehmend digitalisierten und globalisierten Welt hätten die Gewerkschaften nicht an Bedeutung verloren. „Nur uns gelingt es, über Lohnverhandlungen den Wohlstand umzuverteilen“, sagte Rudolph. Er lobte in diesem Zusammenhang den seit fünf Jahren währenden Arbeitskampf bei Amazon, der durchaus Erfolge gebracht habe. Als Beispiel nannte er die Lohnerhöhungen und Weihnachtsgratifikationen.

Als „ärgerlich“ bezeichnete er, dass Amazon-Chef Jeff Bezos für seine „Halsstarrigkeit“ und die Weigerung, Tariflöhne zu zahlen, auch noch mit einem Preis der Springer-Presse ausgezeichnet wurde.

„Mit unserer Solidarität machen wir Druck auf die Arbeitgeber in Tarifverhandlungen, betonte die DGB-Kreisvorsitzende Andreja Schmidtkunz.

Mit Blick auf die anstehenden Wahlen zum Hessischen Landtag im Herbst erklärte Rudolph, der DGB werde anders als sonst oft keine Wahlempfehlung abgeben. Man sei aber offen für Gespräche mit allen Parteien – außer mit der AfD. Diese Partei sei nicht der Vertreter des sprichwörtlichen kleinen Mannes, wie sie selbst gern behaupte, sondern betreibe stattdessen eine Spaltung der Gesellschaft. „Das steht unserer Vorstellung von Solidarität diametral entgegen“, sagte Rudolph. 

Mai-Feiern im Kreis Hersfeld-Rotenburg

Die zentrale DGB-Veranstaltung zum Tag der Arbeit im Kreis Hersfeld-Rotenburg findet in Bad Hersfeld statt. Sie beginnt um 9 Uhr in der Schilde-Halle mit einer Begrüßung durch die DGB-Kreisvorsitzende Andreja Schmidtkunz. Danach findet ein Demonstrationszug zum Lullusbrunnen vor dem Rathaus statt. Dort hält der Gewerkschaftssekretär Dr. Frank Globes von der IG-Metall Nordhessen die Mairede. Die Feier wird musikalisch begleitet durch die Arbeiterrockband „Metzner und Band“. Im Bürgerhaus in Heringen findet am Dienstag ab 10.30 Uhr die 1. Mai-Feier der Gewerkschaft IGBCE statt. Hauptredner ist Staatsminister Michael Roth (SPD).

Kommentare