Schmökern im Auerhaus

Bad Hersfeld liest wieder ein Buch 

+
Bad Hersfeld liest wieder: Christel Zimmermann, Dr. Thomas Handke und Sandra Rudolph mit Bov Bjergs Besteller „Auerhaus“ und den Flyern mit Informationen über alle Veranstaltungen rund um die Literatur-Aktion.

Bad Hersfeld. Wenn der Regen niederbraust, und der Sturm das Feld durchsaust – dann ist wieder Lesezeit. Bad Hersfeld liest in diesem Herbst „Auerhaus“ von Bov Bjerg. 

Und wieder sind unzählige Schüler mit Feuereifer dabei, viele Veranstaltungen rund um den Bestseller des Berliner Schriftstellers zu gestalten.

Bereits zum 17. Mal schmökert die ganze Stadt kollektiv – „das gibt es in keiner anderen Stadt“, sagt Jury-Vorsitzender Dr. Thomas Handke mit Stolz und verspricht wieder ein „umfangreiches und interessantes Rahmenprogramm“. Dafür gibt das Buch auch viele Anhaltspunkte.

Die Geschichte „Auerhaus“ spielt in den 80er Jahren und erzählt von sechs Freunden, die gemeinsam eine WG im Auerhaus gründen. „Es ist ein Roman ums Erwachsenwerden, aber auch viele Ältere werden sich an die 80er Jahre und die eigene Jugend erinnern“, meint Handke.

Der Name Auerhaus ist einem Lied der Band „Madness“ entlehnt, die freilich von „Our House“ singt. „Der Autor hat keine Angst vor Tabus und schreibt über Liebe, Sex und Drogen“, erzählt die Buchhändlerin Christel Zimmermann von der Hoehlschen Buchhandlung, die in der Jury das Buch mit ausgewählt hat. Sie erinnert „Auerhaus“ sogar an J.D. Salingers Kult-Buch „Der Fänger im Roggen“. „Man kommt über das Buch ins Gespräch“, hat sie bei ihren Kunden beobachtet.

„Bei dem Buch stimmt einfach alles: Umfang, Sprache, Preis und es ist von einem lebenden Autor“, sagt Sandra Rudolph von der Bad Hersfelder Stadtbibliothek, die die Aktion organisiert. Sie freut sich besonders, dass Bov Bjerg persönlich zur Abschlussveranstaltung am 22. November in die Stadthalle kommt.

Bis es aber so weit ist, gibt es wieder eine Vielzahl von Veranstaltungen rund um das Buch: Los geht es am Samstag, 3. November, um 11 Uhr in der City-Galerie. Dort wird Ex-Festspiel-Intendant Holk Freytag eine szenische Lesung mit Schülern des Obersbergs gestalten. Danach gibt es diverse Lesungen, Inszenierungen, die Lesung im Schaufenster und auch wieder die beliebte Veranstaltung in Kohlhausen, die diesmal ganz passend „Auerhaus im Gasthaus“ heißt.

Das gesamte Programm gibt es auf Flyern, die an vielen Orten in der Stadt und natürlich auch in der Bibliothek ausliegen. Die Flyer gibt es auch online unter: www.bad-hersfeld.de/sonderseiten/bad-hersfeld-liest-ein-buch.html

Kommentare