Spiegelbild des Zerfalls

Bad Hersfeld liest ein Buch: Auftakt in der City-Galerie

+
Großes Interesse: Zahlreiche Zuhörer verfolgten die Auftaktveranstaltung.

Mit der traditionellen Auftaktveranstaltung in der City-Galerie startete die Literaturaktion "Bad Hersfeld liest ein Buch" in die 18. Runde.

In der Nacht vom 9. November auf den 10. November 1989 fiel die Berliner Mauer. Am Samstagvormittag, dem 30. Jahrestag dieses historischen Ereignisses, startete „Bad Hersfeld liest ein Buch“ mit der traditionellen Auftaktveranstaltung in der City-Galerie in die 18. Runde. Passend zum Jubiläum hatte die Jury um Schirmherr Dr. Thomas Handke für den diesjährigen Lesestoff Eugen Ruges Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ ausgewählt. Ruge schildert in seinem Debütroman, der 2011 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde, über vier Generationen hinweg den „Zerfall einer im Arbeiter- und Bauerstaat privilegierten Familie als Spiegelbild des Zerfalls eines im Dogmatismus erstarrten Staats“, wie es Dr. Handke in seiner Begrüßung zum Ausdruck brachte. Kaum ein anderes Ereignis von vergleichbarer geschichtlicher Dimension fand seinen Niederschlag auch in unserem Landkreis und so war es wenig verwunderlich, dass die Lesung in der City-Galerie auf derart großes Interesse stieß, dass noch zusätzliche Sitzgelegenheiten organisiert werden mussten.

Intendant Joern Hinkel, Dr. Manuel Schmidtlein, Sandra Rudolph, Christel Zimmermann, Torsten Warnecke und Dr. Thomas Handke.

Buchhändlerin Christel Zimmermann, Landtagsabgeordneter Torsten Warnecke und Festspiel-Intendant Joern Hinkel gaben mit kurzen Passagen aus „Hersfelds Buch des Jahres“ Kostproben von Ruges schnörkelloser, oft von beißender Ironie tropfenden Sprache, mittels derer er die verschiedenen, vielschichtig verwobenen Handlungsebenen schildert. Kurzum ein Text, der auch den anspruchsvollen Leser mehr als erfreut. Musikalische Akzente setzte Dr. Manuel Schmidtlein am Piano mit Variationen von zur Lektüre passenden Stücken wie „Wind of Change“ von den Scorpions, Pink Floyds „An other Brick in the Wall“ oder „Freiheit“ von Marius Müller-Westernhagen. Im November besteht während zahlreicher Veranstaltungen die Möglichkeit, sich mit Bad Hersfelds „Buch des Jahres“ auseinander zu setzten.

Am Donnerstag, 28. November, findet in der Stadthalle zum Abschluss eine Lesung und Gesprächsrunde mit dem Autor Eugen Ruge statt. Der Veranstaltungsflyer liegt unter anderem in der Konrad-Duden-Bibliothek und der Hoehlschen Buchhandlung aus oder steht auf der Internetseite der Stadt Bad Hersfeld zum Download bereit. 

Kommentare