Pfingstfest in der Stiftsruine

Kirche sucht Sänger für großen Hessentags-Chor

+
Suchen Mitstreiter für einen großen Hessentags-Chor: Vorn am Klavier Peter Hamburger, Kantor für Popularmusik, vordere Reihe von links Pfarrerin Petra Schwermann, Pfarrer Dr. Fabian Vogt, Pfarrerin Imke Leipold, Pröpstin Sabine Kropf- Brandau, Pfarrerin Mareike Frahn-Langenau sowie hintere Reihe von links Bezirkskantor Sebastian Bethge, Pfarrer Rainer Bätzing, Pfarrer Dieter Dersch und Pfarrer Frank Nico Jaeger.

Bad Hersfeld. Die evangelische Kirche sucht Sänger und Sängerinnen für ein gemeinsames Chorprojekt beim Hessentag. Auftreten soll der Chor beim Pfingstfest in der Stiftsruine.

Feuer und Flamme“ lautet das Motto der Evangelischen Kirche auf dem Hessentag (wir berichteten bereits). Das Vorbereitungsteam möchte dazu die Menschen in der Region für ein besonderes Chor-Projekt begeistern.

Am Pfingstmontag, 10. Juni, wird von 10 bis 14 Uhr ein großes ökumenisches Pfingstfest in der Stiftsruine gefeiert. Die Vorstellung der Organisatoren ist es, dass ein riesiger Hessentagschor – bestehend aus möglichst vielen Chören und einzelnen Sängerinnen und Sängern – „diesen großartigen Ort mit Melodien entflammt und eine hessische Verbundenheit und Gemeinschaft durch die Musik zu spüren ist“.

Es geht vor allem um ein Miteinander, heißt es, sodass die ausgewählten Lieder einfach einzuüben und zu singen sind. Gemeinsam gesungen werden sollen drei bis vier mehrstimmige Lieder – bekannte, wie „Ode an die Freude“ („Freude schöner Götterfunken“), aber auch leichte Melodien, die eigens für das Pfingstfest zum Hessentag komponiert werden. Außerdem wird der Hessentags-Chor unterstützend den Gemeindegesang begleiten. Die Idee ist, dass diese Lieder entweder in den Chören oder auch privat selbstständig eingeübt werden, um sie dann bei zwei gemeinsamen Probenterminen zusammenzusetzen. Ende Februar wird das entsprechende Notenmaterial zugesandt.

Die erste Probe findet am 14. Mai um 19.30 Uhr in der Stadtkirche in Bad Hersfeld statt. Das Vorbereitungsteam hofft, dass viele Menschen „Feuer und Flamme“ sind. Anmeldungen werden bis zum 15. Februar unter folgender Adresse angenommen: Evangelisches Dekanat Hersfeld, Kirchplatz 4, 36251 Bad Hersfeld, Telefon 06621/2341, E-Mail dekanat.hersfeld@ekkw.de.

Fragen zu dem Chor-Projekt beantwortet auch Pfarrerin Imke Leipold, Telefon 06621/12897, E-Mail imke.leipold@ekkw.de. (red/nm)

Kommentare