Einmalig in Hessen: Ausbildung für elektronischen Handel

Auf dem Obersberg werden 37 Kaufleute in neuem Beruf ausgebildet

+
Sie sind die Ersten, die in den neuen Ausbildungsberuf an der MSO starten: Die angehenden Kaufleute E-Commerce mit Landrat Dr. Michael Koch (hinten links), Anette Kammerzell-Schuchert (vorne links), Lehrerin Sandra Otto (vorne rechts) und Schulleiter Karsten Backhaus (rechts).

Bad Hersfeld. Die Modellschule Obersberg (MSO) hat am Dienstag hessenweit die ersten von insgesamt 37 Auszubildenden im kaufmännischen Beruf E-Commerce eingeschult.

Die MSO ist die einzige Schule in ganz Hessen, die diese neue Ausbildung anbietet. E-Commerce steht für elektronischen Handel, also den Handel im Internet. Die Modellschule hatte sich in einer landesweiten Ausschreibung gegen zahlreiche Bewerber durchgesetzt. 

Schulleiter Karsten Backhaus ist sich sicher, dass seine Schule die nötige Kompetenz und Qualität besitzt. Man sei sehr stolz, als einzige Schule die neue Landesfachklasse an der MSO unterrichten zu können. Nach der Zusage im April blieben nur vier Monate Zeit für die Entwicklung von Lehrplänen.

Sehr gute Perspektiven hätten die angehenden Kaufleute nach Beendigung der dreijährigen Ausbildung, so Anette Kammerzell-Schuchert, Leiterin der kaufmännischen Teilzeitberufsschule.

Antwort auf die Entwicklungen der Digitalisierung

Der neue Beruf sei die Antwort auf die Entwicklung der Digitalisierung, so Kammerzell-Schuchert. Man freue sich auch in Zukunft darauf, mit Partnern aus der Region zu kooperieren und den Ausbildungsberuf zu etablieren. Die Ausbildung wird Blockweise unterrichtet, auch weil viele Auszubildende aus ganz Hessen anreisen. Lediglich fünf von ihnen kommen aus dem Landkreis. Das sei aber auch eine Chance, die Region kennen und schätzen zu lernen, sagte Landrat Dr. Michael Koch den Auszubildenden, die von weiter her kommen.

Die Industrie- und Handelskammer hatte mit der neuen Ausbildung auf den Wunsch der Wirtschaft reagiert, die neuen Tätigkeitsfelder im Online-Handel abzudecken.

Von Alena Nennstiel

Kommentare