1. Hersfelder Zeitung
  2. Bad Hersfeld

Freunde fürs Leben: Sie waren der Schrecken der Lehrer

Erstellt:

Von: Kim Hornickel

Kommentare

Auf Achse: Die Freunde Christian Feick und Michael Sinning machen zusammen Radtouren und gehen auf Konzerte.
Auf Achse: Die Freunde Christian Feick und Michael Sinning machen zusammen Radtouren und gehen auf Konzerte. © Privat

Sie haben Häuser gebaut, fahren zusammen in Urlaub und haben tierisch gute Laune, wenn sie alte Bilder davon ausgraben, Michael Sinning und Christian Feick sind beste Freunde.

Asbach – Wenn Christian Feick und Michael Sinning an dem großen Holztisch im Wohnzimmer von Sinning in Asbach zusammensitzen und durch Fotoalben blättern, ist die Stimmung ausgelassen.

Die Freunde schauen fast verblichene Bilder an: Christian und Michael zusammen im Kindergarten, auf Klassenfotos oder beim Eierlaufen im Garten. In Schlaghosen, mit kurzen Lederhosen und langen Strümpfen. „Weißt du noch, damals, als du keine Lust hattest, vor dem Kindergarten zu warten und als Steppke von Hersfeld nach Asbach zurückgelaufen bist?“, fragt Michael Sinning seinen Freund und freut sich.

Verdammt gute Freunde: Michael Sinning (links) und Christian Feick kennen sich schon fast ein ganzes Leben und blättern gerne durch ihre Fotoalben.
Verdammt gute Freunde: Michael Sinning (links) und Christian Feick kennen sich schon fast ein ganzes Leben und blättern gerne durch ihre © Kim Hornickel

„Klar“, Christian Feick erzählt die Geschichte immer wieder gern. „In der Eichhofsiedlung hat mich dann ein Nachbar gesehen und meine Mutter angerufen“, erzählt er gut gelaunt.

Freunde fürs Leben: Rückschläge haben die beiden enger zusammengeschweißt

An die Geschichte haben sich die Freunde schon Dutzende Male erinnert, Feick und Sinning kennen sich immerhin schon 51 Jahre lang und mittlerweile so gut, dass der eine anfängt, eine Geschichte zu erzählen, und der andere nahtlos einsteigt. Die beiden sind ein gutes Team.

Schon in der Schule trieb das die Lehrer allerdings zur Verzweiflung, erzählt Sinning. „Wir saßen nur kurz nebeneinander, dann haben sie uns getrennt, weil wir immer geredet haben“, sagt er. Doch dabei blieb es nicht, die Jungs waren schwer zu bändigen. Das hatte Folgen. „In der Grundschule haben wir kein Mobiliar gebraucht, wir haben die meiste Zeit in der Ecke gestanden“, erzählt Christian Feick fröhlich.

Au Backe: Eierlaufen muss gelernt sein. Christian Feick (links) und Michael Sinning üben konzentriert.
Au Backe: Eierlaufen muss gelernt sein. Christian Feick (links) und Michael Sinning üben konzentriert. © Privat

Die Freundschaft der beiden ändert sich, als Michael Sinning mit 16 Jahren, im Mai 1985, verunglückt und seitdem im Rollstuhl sitzt. Damit wurde die Freundschaft noch enger und vertrauter.

Feick besuchte Sinning im Krankenhaus in Frankfurt. Später half er beim Umzug, trug ihn die Treppen zur eigenen Wohnung – und so mancher Bar – hinauf. Hinunter war das allerdings nicht immer ganz unfallfrei, wie die Freunde gut gelaunt erzählen.

Als sich Feick ein Bein brach, zeigte Sinning ihm das Rollstuhlfahren. „Da haben wir Rolli-Basketball zusammen gespielt und es ging richtig zur Sache. Da war Christian ganz erstaunt“, sagt Sinning.

Haus bauen und Schallplatten hören: Sinning und Feick sind ein gutes Team

Die Freunde fuhren zusammen in den Urlaub in die Dominikanische Republik – und haben gleich die nächste lustige Geschichte parat. „Ich habe Michael geholfen, sich an den Strand zu setzen und nach einiger Zeit habe ich laute Rufe gehört, da war das Wasser angestiegen und stand ihm schon bis zum Hals“, sagt Feick und beide müssen so herzlich lachen, dass es sie ein bisschen schüttelt.

Feick und Sinning gehen zusammen ins Kino und feierten ihren „legendären 30. Geburtstag“, im Mirage in Unterhaun, wie Sinning erzählt.

Vor sechs Jahren haben die beiden dann das Haus zusammen umgebaut, in dem sie jetzt gemütlich im Wohnzimmer sitzen. Jeden Tag war Feick auf der Baustelle, um Michael Sinning und seiner Frau Anja zu helfen. „Bäder entkernen, Leitungen legen, Saubermachen und das alles nach meiner Arbeit“, erzählt Feick.

Wenn die Freunde heute im Wohnzimmer von Sinning sitzen, werfen sie den Plattenspieler an. ACDC, Tina Turner, Iron Maiden – „Ich bin mehr so der Softe, Christian ist mehr Hardrock“, sagt Sinning und legt seinem besten Freund den Arm um die Schultern. (Kim Hornickel)

Gute Freunde gesucht - Erzählen Sie ihre Geschichte

Haben Sie einen guten Freund, der mit Ihnen durch dick und dünn geht? Dann melden Sie sich bei uns und erzählen Sie ihre Freundesgeschichte.

Kontakt: redaktion@hersfelder-zeitung.de oder rotenburg@hna.de

Auch interessant

Kommentare