So arbeitet ein Spurensicherer der Polizei

Behutsam streicht der Spurensicherer mit Rußpulver über einen Fensterrahmen. Sein Werkzeug: ein Pinsel, dessen Haare dünner sind als die eines Menschen. Fingerabdrücke werden sichtbar. Denn die schwarze Farbe bleibt am Hautfett haften. Mit einer speziellen Klebefolie wird so die Spur gesichert, die der Täter hinterlassen hat.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.