Tipps zu Corona

Amtsärztin Adelheid Merle: „Auf Abstand gehen und trotzdem sozialer Isolation vorbeugen!“

Amtsärztin Adelheid Merle hat gute Ratschläge für die Coronazeit
+

Damit wir gemeinsam schnellstmöglich in ein normales Leben zurückkehren können, gebe ich Ihnen als Amtsärztin des Landkreises nützliche Hinweise.

Diese helfen, eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern. Jede und jeder kann und muss sinnvoll dazu beitragen, denn das Coronavirus beeinflusst den Alltag von uns allen.

1. Abstand halten rettet Leben

Im täglichen Kontakt mit unseren Mitmenschen können Viren über kleinste Speicheltröpfchen verteilt werden – beim Sprechen, Niesen oder Husten. Körperliche Distanz von 1,5 bis 2 Metern muss daher aktuell eingehalten werden.

2. Kein Kontakt zu Risikogruppen

Denken Sie an gefährdete Personen (besonders Kranke und Alte) in Ihrem Umfeld und meiden Sie körperliche Nähe. Das gilt auch für Familienmitglieder.

3. Schutz vor sozialer Isolation

Beschäftigen Sie sich mit sich selbst – nutzen Sie die Zeit zum aktiv sein! Feste Strukturen im Alltag vertreiben das Gefühl des Alleinseins. Telefonate oder Video-Chats mit Freunden und der Familie beugen sozialer Isolation vor. Abstand halten heißt nicht Alleinsein!

Amtsärztin Adelheid Merle erklärt die zehn wichtigsten Hygienetipps: „Die effektivsten Maßnahmen zum Schutz vor dem Coronavirus sind eine gründliche Händehygiene, das Einhalten von Hust- und Niesregeln sowie Abstand halten.“

Aktuelle Informationen zum Coronavirus finden Sie im Internet unter www.hef-rof.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare