Mit dem Bus zur Kundgebung

Ärzte des Hersfelder Klinikums fuhren nach Frankfurt zum Warnstreik

Auch Ärzte des Klinikums Bad Hersfeld-Rotenburg haben sich an dem bundesweiten Warnstreik der Mediziner beteiligt.

Wie viele Ärzte in den Ausstand getreten sind, konnte Klinikum-Sprecher Werner Hampe noch nicht sagen.

Er bestätigte aber, dass auch aus Bad Hersfeld ein Bus zur Kundgebung nach Frankfurt gefahren ist. Mit dem Warnstreik wollen die Ärzte ihrer Forderung nach besseren Arbeitsbedingungen, etwa durch eine Neuregelung der Bereitschaftsdienste und einer Erhöhung der Tarifgehälter Nachdruck verleihen.

Wegen des Warnstreiks wurden auch am Klinikum Operationen verschoben. Mit der Ärztegewerkschaft sei aber im Vorfeld eine Notdienstvereinbarung getroffen worden, sagte Hampe.  

Kommentare