1. Hersfelder Zeitung
  2. Bad Hersfeld

Festspiele: Premierentag in Bad Hersfeld mit Festakt und Rotem Teppich

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bad Hersfeld Festspiele: Stars auf dem Roten Teppich
Bad Hersfeld Festspiele: Die Ehrengäste vor dem Festakt auf dem Roten Teppich vor der Stiftsruine © Kim Hornickel und Laura Hellwig

Nach zwei Jahren mit massiven Corona-Einschränkungen beginnen die 71. Bad Hersfelder Festspiele heute erstmals wieder mit einer großen Premiere mit Festakt, Rotem Teppich und Party.

Bad Hersfeld - Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD), Hessens Kulturministerin Angela Dorn (Grüne) und die Leiterin des Berliner Dokumentartheaters Marina Schubarth sind die Hauptrednerinnen beim Festakt. Von der 1966 in Kiew geborenen Balletttänzerin Schubarth werden dabei klare Worte zum Krieg in der Ukraine erwartet.

Kulturministerin Dorn, die für die Landesregierung Ministerpräsident Boris Rhein vertritt, sagte, sie freue sich auf die Premiere von „Notre Dame“, bei der erstmals in der Ruine die sogenannte Mapping-Technik der Computeranimation ihre Wechselwirkung mit der Schauspielkunst entfalten wird.

Überschattet werden auch die Bad Hersfelder Festspiele trotz täglicher Tests und hoher Sicherheitsstandards von neuen Corona-Fällen. So fehlte bei der Generalprobe für den „Club der toten Dichter“ ein Schauspieler, dessen Rollen eingelesen wurde. Auch die Technik beklagt Corona-Ausfälle, weshalb die Premiere des Familienstücks „Der kleine Glöckner“ verschoben wird (wir berichteten). Festspiel-Intendant Joern Hinkel hatte immer wieder deutlich gemacht, welch großen Einfluss die Corona-Pandemie immer noch auf die Organisation der Festspiele hat. Die Festspiele bitten daher alle Besucher um freiwillige Corona-Selbsttests und das freiwillige Tragen von Masken.

Die Pandemie hat auch Auswirkungen auf die Besetzung des traditionellen Roten Teppichs, der in diesem Jahr etwas kleiner ausfällt. Trotzdem haben wieder viele Prominente aus Kunst und Kultur, Politik und den Medien zugesagt – darunter auch die Publikumslieblinge und Festspiel-Stars Helen Schneider, Markus Majowski, Elisabeth Degen oder Hersfeldpreis-Träger Götz Schubert und Michael Rotschopf, die sich in diesem Jahr die Rolle des Lehrers John Keating im „Club der toten Dichter“ teilen.

Geplant ist auch, dass die ZDF-heute-Sendung um 19 Uhr vom Festspielauftakt berichten wird. (Kai A. Struthoff)

Chimären, Fabelwesen und Stelzenläufer

Vor der Premiere des Festspiel-Stücks „Notre Dame“ verwandelt das Theater Anu den Stiftspark in einen Jahrmarkt voller Fabelwesen und Chimären, damit die Besucher in die Welt von Esmeralda und dem Glöckner Quasimodo eintauchen können. Schon am Freitagnachmittag sind in der Innenstadt wieder die beliebten Walk-Acts – Stelzenläufer und Straßenkünstler – unterwegs. Der Festakt beginnt um 18 Uhr. Der Rote Teppich vor der Stiftsruine gegen 19.30 Uhr. (kai)

Auch interessant

Kommentare