18-Jähriger aus Schenklengsfeld stirbt bei Unfall

+
Symbolbild

Fulda. Seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein 18-Jähriger aus Schenklengsfeld am späten Freitagabend nach einem Frontalzusammenstoß mit einem 26-Jährigen aus Kaltennordheim auf der B 27 am Stadtrand von Fulda. Der 26-Jährige schwebt noch in Lebensgefahr. Warum die beiden Fahrzeuge am Freitagabend gegen 22.45 Uhr frontal aneinander gerieten, ist derzeit noch unklar.

Ein Sachverständiger wertet die Spuren an der Unfallstelle aus. Bei beiden Fahrern wurden Blutentnahmen angeordnet.

Bei dem Unfall wurden bei Fahrer, die in Kleinwagen (Ford Fiesta und VW Polo) unterwegs waren, in ihren Autos eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Fulda-Nord und Petersberg arbeiteten unter Hochdruck in enger Abstimmung mit Notärzten und Rettungsdienst, um die beiden Fahrer zu befreien. Bei wurden in Krankenhäuser gebracht, wo der Schenklengsfelder kurz darauf starb. Die B 27 musste während der Rettungs- und Bergungsarbeiten bis kurz vor 2 Uhr gesperrt werden. (red/zac)

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion