Sperrung demoliert

Kurioser Diebstahl: 14-Jähriger tarnt sich als Autokäufer und flüchtet mit Wagen

Spritztour mit Folgen: Ein 14-Jähriger Lohfeldener hat das Auto eines 65-Jährigen in Bad Hersfeld gestohlen und auf der Flucht 18.000 Euro Schaden angerichtet. (Symbolbild)
+
Spritztour mit Folgen: Ein 14-Jähriger Lohfeldener hat das Auto eines 65-Jährigen in Bad Hersfeld gestohlen und auf der Flucht 18.000 Euro Schaden angerichtet. (Symbolbild)

Spritztour mit Folgen: Ein 14-Jähriger Lohfeldener hat das Auto eines 65-Jährigen in Bad Hersfeld gestohlen und auf der Flucht 18.000 Euro Schaden angerichtet.

Laut Polizeimeldung von Mittwoch entwendete ein 14-Jähriger aus Kassel-Lohfelden den Pkw eines 65-jährigen Mannes aus Bad Hersfeld, indem er vortäuschte, ein Auto kaufen zu wollen. Auf der Flucht fuhr der Junge zunächst in ein Waldstück oberhalb der Güldenen Kammer in Bad Hersfeld. 

Als er kurze Zeit später die Friedrich-Wagner-Straße passieren wollte, stellte der 65-Jährige sein Zweit-Auto quer zur Fahrbahn, um den 14-Jährigen am Weiterfahren zu hindern. Dieser wollte die Sperrung durchbrechen und fuhr gegen den querstehenden Pkw sowie ein weiteres, am rechten Fahrbahnrand geparktes Fahrzeug.

Junge stellt sich mit Vater der Polizei 

Der 14-Jährige wendete auf der engen Straße und stieß mit der Rückseite noch gegen eine Palisadenmauer und gegen ein abgestelltes Fahrrad. 

Der Junge setzte seine Flucht unterdessen fort und wurde aus den Augen verloren. Der entwendete Pkw wurde schließlich im Nahbereich der Wohnanschrift des 14-Jährigen in Kassel-Lohfelden durch eine Streife festgestellt, heißt es.

Der Junge stellte sich später im Beisein seines Vaters der Polizei. Es entstand ein geschätzter Gesamtschaden von circa 18.000 Euro. 

In Vellmar hat ein Pizzabote kürzlich seinen Schlüssel im Auto steckenlassen und ist weggegangen - als er zurück kam, war das Auto weg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion