Live-Ticker: Maria und Vicky hoffen auf Medaille

    • aHR0cDovL3d3dy5oZXJzZmVsZGVyLXplaXR1bmcuZGUvc3BvcnQvc2tpLXdtLTIwMTEvZHN2LXRlYW0vbGl2ZS10aWNrZXItbWFyaWEtdmlja3ktaG9mZmVuLW1lZGFpbGxlLTExMjc1NTEuaHRtbA==1127551Live-Ticker: Maze siegt - Keine Medaille für Deutschland0true
    • 17.02.11
    • DSV-Team

Live-Ticker: Maze siegt - Keine Medaille für Deutschland

Von Franz Rohleder

Garmisch-Partenkirchen - Tina Maze aus Slowenien hat den WM-Riesenslalom gewonnen. Für die deutschen Damen war keine Medaille mehr drin. Hier geht's zum Live-Ticker:

© dapd

Maria Riesch (links) und Viktoria Rebensburg hoffen auf eine Medaille im 2. Lauf des WM-Riesenslaloms.

Klicken Sie hier, um den Live-Ticker zu aktualisieren!

Das Endergebnis: Gold: Tina Maze aus Slowenien. Silber: Federica Brignone aus Italien. Bronze: Tessa Worley aus Frankreich.

Maria Riesch ist leider ausgeschieden.

Vicky Rebensburg liegt auf dem 5. Platz.

Tina Maza aus Slowenien gewinnt den WM-Riesenslalom! Gesamtzeit: 2:20.54

Die Italienerin Federica Brignone fährt auf den 1. Rang. Gesamtzeit: 2:20.63

Das war's mit der Medaille für Vicky und Deutschland.

Vicky Rebensburg hat noch Chancen auf Bronze.

Elisabeth Görgl vergeigt einen Medaillenrang. Nur Platz 8. Gesamtzeit: 2:21.79

Das ist sehr bitter für Maria Riesch.

Au weia! Maria Riesch fällt aus! Sie ist ausgerutscht.

Die Italienerin Manuela Mölgg verdrängt Vicky jedenfalls nicht von den Medaillenrängen. Sie wird 4. Gesamtzeit: 2:21.43

Nach einem starken Start und tollen Zwischenzeiten ist für Vicky nur Rang 3 drin. Das reicht wohl nicht mehr für eine Medaille. Gesamtzeit: 2:21.40

Als nächste Fahrerin startet die deutsche Medaillen-Hoffnung Viktoria Rebensburg. 

Für Kathrin Zettel aus Österreich ist nur Platz 7 drin. Gesamtzeit: 2:21.84

Die Schwedin Anja Pärson kommt auf den 5. Platz Gesamtzeit: 2:21.75

Denise Karbon aus Italien rast auf den 2. Platz. Ein Fehler hat sie die Bestzeit gekostet. Gesamtzeit: 2:21.28

Jetzt wird's langsam ernst. Die Starterinnen, die jetzt kommen, kämpfen um die Medaillen.

Anémone Marmottan gehört zu den Gold-Franzosen, die am Mittwoch den Team-Wettkampf gewonnen haben.Hier langt's nur für den vorläufig 6. Rang. Gesamtzeit: 2:22.34

Die Finnin Tanja Poutiainen fährt auf den 5. Rang. Gesamtzeit: 2:21.88

Julia Mancuso aus den USA kommt auf Platz 6. Gesamtzeit: 2:22.59

Noch 12 Starterinnen sind oben!

Die Schweizerin Lara Gut schafft nur Platz 9.  Gesamtzeit: 2:22.83

Jessica Lindell-Vikarby aus Schweden ist die neue 2. Gesamtzeit: 2:21.55

Für die Deutsche Lena Dürr aus Germering ist immerhin der vorerst 6. Platz drin. Gesamtzeit: 2:22.69

Die nächste Österreicherin: Andrea Fischbacher. Sie schafft nur den 11. Platz. Gesamtzeit: 2:23.53

Maria Pietilä-Holmner (SWE) liegt genau 2 Sekunden hinter der Bestplatzierten. Rang 8! Gesamtzeit:  2:23.02

Die Österreicherin Marlies Schild kommt hinter Worley auf Rang 2. Gesamtzeit: 2:21.74

Neue Bestzeit: Tessa Worley (FRA) rast an die Spitze. Gesamtzeit: 2:21.02

Kathrin Hölzl hätte jetzt starten sollen. Aber die Deutsche hat auf den 2. Lauf verzichtet.

Anne-Sophie Barthet (FRA) liegt auf Rang 4. Gesamtzeit: 2:22.73

Großer Rückstand für Irene Curtoni (ITA). Für sie ist nur Platz 8 drin. Gesamtzeit: 2:24.06

Und jetzt übernimmt Taina Barioz (FRA) die Führung. Gesamtzeit: 2:21.79

Sarah Schleper (USA) verdängt die Kanadierin Gagnon von Platz 3. Gesamtzeit: 2:22.87

Die Slowakin Veronika Zuzulova holt eine neue Bestzeit. Gesamtzeit: 2:22.57

Es folgt Kanadierin Nummer 3: Marie-Pier Préfontaine. Sie kommt - hinter ihrer Landsfrau Gagnon - auf den 3. Platz. Gesamtzeit: 2:23.49.

Und gleich die nächste Kanadierin: Marie-Michèle Gagnon erreicht den vorläufig 2. Rang. Gesamtzeit: 2:23.32

Britt Janyk (CAN) liegt hinter den beiden vorhergehenden Starterinnen. Gesamtzeit: 2:25.73

Die Slowenin Marusa Ferk liegt über eine Sekunde dahinter. Gesamtzeit: 2:24.05.

Als Erste startet die Schwedin Sara Hector. Sie legt eine Gesamtzeit von 2:22.67 Minuten vor.

Zum Kreis der Favoritinnen werden auch Kathrin Zettel (Österreich), Manuele Mölgg (Italien) und Anja Pärson (Schweden) gerechnet.

Die Damen auf den ersten drei Rängen, Tina Maze (Slowenien), Federica Brignone (Italien) und Elisabeth Görgl (Österreich. Haben natürlich auch beste Aussichten auf Edelmetall. Sollte Görgl gewinnen, dann wäre sie nach den Siegen im Super-G und in der Abfahrt Dreifach-Weltmeisterin.

Um 15 Uhr beginnt der der 2. Lauf. Maria Riesch hat im 1. Durchgang 1:07.86 und damit den 4. Platz geholt. Viktoria Rebensburg liegt mit 1:08.04 zwei Ränge dahinter.

Riesch und Olympiasiegerin Rebensburg liegen beim WM-Riesenslalom in Garmisch-Partenkirchen nach dem ersten Lauf in Schlagdistanz zu den Medaillen. Riesch geht 81/100 Sekunden hinter der führenden Slowenin Tina Maze als Viertplatzierte in die Entscheidung (15.00 Uhr/ARD und Eurosport). “Es war gar nicht so einfach voll zu attackieren, weil es vom Schnee ganz anders war als heute Morgen beim Besichtigen. Ich hatte keinen großen Fehler, das war okay“, sagte Riesch am Donnerstag der ARD. Zum Podest fehlen der Doppel-Olympiasiegerin 1/10 Sekunde.

Kandahar und Gudiberg: Das sind die WM-Strecken

Rebensburg ist mit einem Rückstand von 99/100 Sekunden auf Maze Sechste - die Platzierung hatte sie auch bei ihrem Olympiasieg in Vancouver nach dem ersten Lauf inne. Enttäuscht zeigte sich die Kreutherin von ihrem Zeitrückstand. Die Fahrt habe “sich nicht so schlecht angefühlt“, sagte Rebensburg. Maze liegt 34/100 vor der Italienerin Federica Brignone. Doppel-Weltmeisterin Elisabeth Görgl aus Österreich ist Dritte.

Titelverteidigerin Kathrin Hölzl lag gehandicapt von ihren andauernden Rückenbeschwerden aussichtslos 2,36 Sekunden zurück und verzichtete auf den 2. Lauf. “Ich habe mich heute runtergequält, hab' so extreme Schmerzen, dass ich mich gar nicht so richtig bewegen kann. Wie soll man da Ski fahren? Ich wollte dem Publikum etwas zurückgeben, aber das hat mit schnellem Ski fahren nichts zu tun“, erklärte Hölzl und gab gleichzeitig ihr Saisonende bekannt.

Lena Dürr fuhr 1,89 Sekunden hinter Maze unter die Top 15, Veronika Staber vergab mit einem Fehler im Zielhang eine bessere Platzierung und liegt 3,75 Sekunden zurück. Wegen Nebels hatte sich der erste Durchgang um zwei Stunden verzögert.

fro/dpa

zurück zur Übersicht: DSV-Team

Kommentare

Kommentar verfassen

DSV-TeamMedaillen

DeutschlandDeutschland

Artikel lizenziert durch © hersfelder-zeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.hersfelder-zeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.