1. Hersfelder Zeitung
  2. Sport
  3. Lokalsport

Zum dritten Mal Triathlon

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Schwimmen im Silbersee, Radfahren bis Oberaula-Hausen und zurück und dann Laufen: Auch in diesem Jahr richtet der 1. FC Gershausen am 15. Juni einen Volkstriathlon aus.  Fotos: Eyert
Schwimmen im Silbersee, Radfahren bis Oberaula-Hausen und zurück und dann Laufen: Auch in diesem Jahr richtet der 1. FC Gershausen am 15. Juni einen Volkstriathlon aus. Fotos: Eyert

Gershausen. Zum dritten Mal Triathlon: Am 15. Juni wird am Silbersee im Kirchheimer Ortsteil Gershausen erneut ein Volkstriathlon gestartet.

400 Meter Schwimmen im Silbersee bei Kirchheim, dann 20 Kilometer Radfahren über den Seepark nach Oberaula-Hausen und wieder über den Radweg zurück und eine fünf Kilometer lange Laufstrecke – der Triathlon ist so ausgeschrieben, dass er nicht nur bei den Ausdauerspezialisten gut ankommt, sondern auch bei Sportlern, die über, sagen wir einmal, normale Kondition verfügen. Sonst beschäftigt man sich beim 1. FC Gershausen hauptsächlich mit Fußball in der B-Liga.

Doch inzwischen ist Triathlon schon fast zu einer Art zweitem Standbein geworden. „Wir haben uns zum Weitermachen entschlossen, weil wir von den Teilnehmern in den vergangenen beiden Jahren ein überwältigend gutes Echo für die Veranstaltung bekommen haben“, meint Holger Faulhaber.

Fast 60 Teilnehmer

Der Vorsitzende des 1. FC Gershausen begrüßte schon bei der ersten Veranstaltung 2011 fast 50 Teilnehmer, im vergangenen Jahr waren es fast 60. Faulhaber rechnet in diesem Jahr mit einem etwas größeren Starterfeld. „Wir können bis zu 100 Teilnehmer verkraften, dann müssten wir unsere Zeitmessung ändern.“

Frühzeitig anmelden

Deswegen sollten sich die Triathleten rechtzeitig anmelden. Gershausen hat auch kräftig Werbung für seinen Wettbewerb betrieben, Vereine in ganz Hessen angeschrieben und auch Flyer verteilt.

Bis auf die Laufstecke rund um Gershausen – hier störte eine Schleife über eine Wiese – waren die Teilnehmer sehr zufrieden mit Organisation und Wettkampfbedingungen. „Die Laufstecke haben wir leicht verändert und diese Spitzkehre entschärft“, erläutert der Gershäuser Vorsitzende, der auch darauf hinweist, dass der Triathlon einen hohen Organisationsaufwand benötige.

Bis zu 40 Helfer werden bei dieser Veranstaltung gebraucht. Deswegen helfen nicht nur Aktive aus anderen Vereinen, zum Beispiel dem Freizeitsportverein Kirchheim aus, sondern auch die Feuerwehr. (wz)

• Anmelden für den Triathlon kann man sich im Internet unter www.fcgershausen.de. Es sind sowohl Einzelstarts als auch Wertungen im Team möglich.

Auch interessant

Kommentare