Seehofer: Atomausstieg nicht in Sicht

München - CSU-Chef Horst Seehofer will sich vorerst nicht auf ein konkretes Datum für einen endgültigen Ausstieg aus der Atomkraft festlegen.

Er sehe “auf absehbare Zeit“ keine Chance, bei der Energieversorgung des Freistaats von der Kernkraft wegzukommen, sagte der bayerische Ministerpräsident am Samstag in einer Rede auf der Landesversammlung der Jungen Union (JU) Bayern in München. “Für mich macht es keinen Sinn, sichere bayerische Kernkraftwerke abzuschalten, um anschließend den gleichen Strom aus Tschechien zu beziehen“, betonte er und sagte: “Da sind Eindeutigkeiten gefragt.“

Kommentare