Schweden friert libysche Vermögen ein

Stockholm - Schweden hat Vermögenswerte in Höhe von rund zehn Milliarden Kronen (1,3 Milliarden Euro) des libyschen Regimes von Muammar al Gaddafi eingefroren.

Ein Sprecher der Finanzaufsicht, Jonatan Holst, erklärte, möglicherweise sei noch mehr Geld des libyschen Regimes in Schweden versteckt. Einzelheiten zu den eingefrorenen Summen nannte er nicht. Die Finanzaufsicht hatte die schwedischen Unternehmen aufgefordert, ab dem 2. März alle finanziellen Verbindungen nach Libyen zu melden.

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

Militärschlag gegen Libyen: Die Bilder

dapd

Kommentare