Merkel will Vorreiterrolle in internationalen Klimaverhandlungen

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Deutschland weiter als Vorreiter in den internationalen Klimaverhandlungen.

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht Deutschland weiter als Vorreiter in den internationalen Klimaverhandlungen. In aktuellen Gesprächen sieht sie vor allem das  Kyoto-Abkommen in Gefahr.

Die Bundesrepublik müsse “immer wieder Motor sein, und scheinbar unüberwindliche Barrieren auch überwinden wollen“, sagte die CDU-Chefin am Montag in Berlin auf der Jahreskonferenz der Rates für nachhaltige Entwicklung.

In den jüngsten Verhandlungsrunden sei längst nicht das geschafft worden, was notwendig sei. “Das Kyoto-Abkommen ist in großer Gefahr“, sagte Merkel. Derzeit wird ein Nachfolgeabkommen verhandelt. Ziel ist die drastische Senkung des Kohlendioxidausstoßes.

dapd

Kommentare