Grünen-Minister: Stresstest bei Stuttgart 21 noch offen

+
Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne).

Stuttgart - Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann sieht den von der Schlichtung geforderten Stresstest der Deutschen Bahn bei dem umstrittenen Bahnhofs-Neubauprojekt “Stuttgart 21“ noch nicht als bestanden an.

Lesen Sie dazu:

Gröhe: Grüne müssen Widerstand gegen Stuttgart 21 aufgeben

“Der Stresstest ist erst dann gültig, wenn überprüft wird, dass die Züge in guter Qualität fahren“, sagte der Grünen-Politiker am Montag im Deutschlandfunk. Es müsse vernünftige Betriebsabläufe und Fahrpläne geben, auch müssten die Übergangszeiten klappen. Zudem müsse ein unabhängiger Gutachter zertifizieren, ob es sich um gute Qualität handele oder nicht.

Stuttgart-21-Gegner stürmen Baustelle: Polizisten verletzt

Stuttgart-21-Gegner stürmen Baustelle: Polizisten verletzt 

Der Stresstest der Deutschen Bahn war von der Schlichtung gefordert worden. Die Nachrichtenagentur dapd hatte am Sonntag aus dem Umfeld der Deutschen Bahn AG erfahren, dass das Bahnhofs-Projekt den Test bestanden hat. Die grün-rote Landesregierung reagierte verärgert auf das vorzeitige Bekanntwerden der Ergebnisse des Stresstests, die am 14. Juli der Öffentlichkeit präsentiert werden sollen.

dapd

Kommentare