Gaddafi lässt Misrata beschießen - Gerüchte um Chemiewaffen

+
Muammar al Gaddafi

Misrata - Truppen des libyschen Machthabers Muammar al Gaddafi haben am Montag erneut die von Rebellen gehaltene Hafenstadt Misrata beschossen.

Der Aktivist Rida al Montasser erklärte, der Beschuss habe die ganze Nacht und bis in den Morgen gedauert. Zuvor hatte ein Arzt erklärt, am Sonntag seien bei ähnlichen Angriffen mindestens zwölf Menschen getötet worden.

Misrata wird seit zwei Monaten von Soldaten Gaddafis belagert, hunderte Menschen sind bereits getötet worden. Al Montasser sagte, er habe Gerüchte gehört, dass die Regierungstruppen chemische Waffen einsetzen wollten. In der nahegelegenen Stadt Slitan hätten die Soldaten bereits Gasmasken verteilt. Die Rebellen hätten ihren Übergangsrat in Bengasi aufgefordert, ebenfalls Gasmasken zu schicken. Misrata hat etwa 300.000 Einwohner und ist die einzige Bastion der Rebellen im Westen des Landes.

dapd

Luftangriff auf Gaddafi: Bilder des zerstörten Hauses

Luftangriff auf Gaddafi: Bilder des zerstörten Hauses

Kommentare