Bundesrat billigt Solar-Kompromiss

Berlin - Die staatliche Solarförderung wird deutlich gekürzt. Nach dem Bundestag billigte am Freitag auch der Bundesrat den zuvor gefundenen im Vermittlungsausschuss gefundenen Kompromiss.

Es bleibt unter dem Strich bei der beschlossenen Senkung um 11 bis 16 Prozent, die jedoch in vollem Umfang erst drei Monate später kommt. Die Länder wollten die Absenkung auf 10 Prozent begrenzen.

Laut Regierung führt kein Weg an einer Reform des Erneuerbare- Energien-Gesetzes (EEG) mit niedrigeren Zuschüssen vorbei. Der Preis für Solaranlagen war zuletzt um rund 30 Prozent gesunken. Da die Förderung viel schwächer zurückging, war der Sonnenstrom über viele Jahre ein lohnendes Geschäft. Mehrere Bundesländer fürchten jetzt um Arbeitsplätze bei ihren Solarfirmen.

Solarflugzeug erstmals 24-Stunden unterwegs

Solarflugzeug erstmals 24-Stunden unterwegs

Kommentare