Soldat tötet bei Amoklauf vier Kameraden

Seoul - Ein Unteroffizier der südkoreanischen Streitkräfte hat bei einem Amoklauf vier Kameraden getötet und einen weiteren verletzt. Warum der Angehörige der Streitkräfte durchdrehte, ist unklar.

Wie das Verteidigungsministerium in Seoul am Montag mitteilte, ereignete sich der Vorfall in einem Stützpunkt auf der im Gelben Meer gelegenen Insel Ganghwa, nur wenige Kilometer von der scharf gesicherten Grenze zu Nordkorea entfernt.

Der Marineinfanterist wurde verletzt festgenommen. Ob er versuchte, sich das Leben zu nehmen oder ob er bei seiner Festnahme verletzt wurde, war nicht bekannt. Auch das Motiv des Täters war unklar. Die Insel Ganghwa liegt rund 70 Kilometer westlich von Seoul.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare