Schon wieder: ICE-Passagiere sitzen fest

+
Etwa 600 Reisende eines ICE haben am späten Donnerstagabend rund zweieinhalb Stunden in einem Zug südlich von Frankfurt ausharren müssen.

Mörfelden-Walldorf/Offenbach - Etwa 600 Reisende eines ICE haben am späten Donnerstagabend rund zweieinhalb Stunden in einem Zug südlich von Frankfurt ausharren müssen.

Erst gegen Mitternacht konnten die Insassen ihre Reise mit einem Ersatzzug fortsetzen, teilte die Polizei in Offenbach mit. Ursache war der Selbstmord einer Frau bei Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau). Die Strecke war rund vier Stunden lang gesperrt.

dpa

Kommentare