Kritik von Umweltschützern

In acht Minuten über den Bodensee: Neue Fluglinie startet

+
Eine Manschine der österreichischen Gesellschaft People's Air. Foto: Tino Dietsche/People's Air

Zeit für Tomatensaft bleibt nicht: Nur wenige Minuten dauert der Flug über den Bodensee, den eine neue Airline künftig anbietet. Nicht jeder freut sich darüber.

Friedrichshafen (dpa) - Eine neue Fluglinie will vom 2. November an aus dem schweizerischen St. Gallen/Altenrhein über den Bodensee ins deutsche Friedrichshafen fliegen. Die Flugzeit für die rund 20 Kilometer lange Strecke liege bei acht Minuten, sagte der Geschäftsführer der People's Air Group, Daniel Steffen.

Zweimal täglich soll die Strecke angeboten werden - allerdings gehe es vor allem darum, Altenrhein und Friedrichshafen mit Köln/Bonn zu verbinden. "Das heißt, wir fliegen von Altenrhein nach Köln mit einer Zwischenlandung in Friedrichshafen. Als Nebeneffekt kann man natürlich auch den Teil zwischen Altenrhein und Friedrichshafen buchen."

Nicht alle sind von der geplanten Verbindung begeistert: Der Kantonsrat der Grünen in St. Gallen, Meinrad Gschwend, sprach im "Südkurier" von "Verantwortungslosigkeit und Unnötigkeit". Die wenigen Minuten Flugzeit bestünden vor allem aus Start und Landung - das seien genau die Abschnitte, die am meisten Treibstoff verbrauchten und am meisten Lärm produzierten.

Steffen weist die Kritik an der Fluglinie zurück. Der Flug sei klimaneutral, wenn "man die angestrebten 40 000 Passagiere auf der Strecke nach Köln mit dem Auto die eine Stunde um den See fahren lässt, respektive zu den Alternativ-Flughäfen Zürich, Stuttgart oder München". Die Kosten für die Strecke von Altenrhein nach Friedrichshafen liegen nach Angaben des Unternehmens bei 50 Schweizer Franken oder 40 Euro. Wer den 55 Minuten langen Weiterflug nach Köln möchte, zahlt mindestens 99 Euro.

Die Gäste zwischen Altenrhein und Friedrichshafen könnten "die schöne Aussicht über den Bodensee genießen", sagte Steffen - Service an Bord bekämen sie auf dem Abschnitt aber nicht.

Weitere Infos der Fluggesellschaft

Kommentare