Frau wirft Baby aus Badezimmer - Prozess

Berlin - Unter Ausschluss der Öffentlichkeit hat in Berlin der Prozess gegen eine Mutter begonnen, die ihr neugeborenes Baby aus dem Badezimmer geworfen haben soll.

Der Junge starb an Unterkühlung im Krankenhaus. In Vernehmungen vor dem Start des Prozesses am Montag vor dem Berliner Landgericht hatte die 20-Jährige gestanden, das Baby gleich nach der Geburt im vergangenen Dezember aus dem Badezimmerfenster geworfen zu haben. Anwohner fanden den nackten Säugling im Schnee. Die Frau hatte das Kind in ihrer Wohnung entbunden. Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau Totschlag vor.

dpa

Kommentare