Trübes Aprilwetter

Der Frühlingsbeginn bleibt überwiegend kühl

+
Zu kalt: Noch geschlossen sind die Blüten von Adonisröschen an der Oder nahe Lebus. Foto: Patrick Pleul

Offenbach - Am Sonntag ist es zunächst vielfach wolkig bis bedeckt und in Sachsen fällt etwas Regen, auf den Gipfellagen Schnee. Zum Nachmittag hin wird es gebietsweise sonnig.

Die Temperatur steigt auf 12 bis 18, unmittelbar an der See und im Bergland auf Werte um 10 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Tageverlauf mitunter leicht böig aus östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag klart es verbreitet auf. Die Luft kühlt sich auf 7 bis 2 Grad ab. In windgeschützten Lagen kann es Bodenfrost geben. Der Wind weht schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare