Tränengas und Steine - Streiks in Griechenland eskalieren

    • aHR0cDovL3d3dy5oZXJzZmVsZGVyLXplaXR1bmcuZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4vcG9saXRpay90cmFlbmVuZ2FzLXN0ZWluZS1zdHJlaWtzLWdyaWVjaGVubGFuZC1lc2thbGllcmVuLWZvdG9zdHJlY2tlLTE1OTYzNDcuaHRtbA==1596347Tränengas und Steine - Streiks in Griechenland eskalieren0truehorizontal_carousel1358537
    • 10.02.12
    • Politik

Tränengas und Steine - Streiks in Griechenland eskalieren

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dapd

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dapd

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dapd

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1462213122-griechenland-if09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1975411777-streik-griechenland-is09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1177498017-griechenland-streik-iE09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dapd

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1501330357-griechenland-iN09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • /bilder/2012/02/10/1596347/566337711-streik-griechenland-i409.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • /bilder/2012/02/10/1596347/112292291-griechenland-iL09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • /bilder/2012/02/10/1596347/739593950-griechenland-streik-i209.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dapd

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1662001923-griechenland-iz09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1773026118-griechenland-streik-iD09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dapd

  • /bilder/2012/02/10/1596347/727749240-griechenland-streik-h609.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dapd

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1393529481-streik-griechenland-k609.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

  • /bilder/2012/02/10/1596347/1205829212-streik-griechenland-jV09.jpg

    Die Griechen protestieren gegen die Sparmaßnahmen: Gewerkschaften riefen zum Generalstreik auf, Demonstranten zogen - teilweise friedlich, teilweise  Steine werfend - durch die Straßen. Die Bereitschaftspolizei ging mit Tränengas gegen die aggressiven Protestler vor. © dpa

zurück

  • Bild 1 von 21
  • Bild 2 von 21
  • Bild 3 von 21
  • Bild 4 von 21
  • Bild 5 von 21
  • Bild 6 von 21
  • Bild 7 von 21
  • Bild 8 von 21
  • Bild 9 von 21
  • Bild 10 von 21
  • Bild 11 von 21
  • Bild 12 von 21
  • Bild 13 von 21
  • Bild 14 von 21
  • Bild 15 von 21
  • Bild 16 von 21
  • Bild 17 von 21
  • Bild 18 von 21
  • Bild 19 von 21
  • Bild 20 von 21
  • Bild 21 von 21
automatisch abspielenStart-5s+

vor

Aktuelle Nachrichten

Polen verweigert russischem Minister den Überflug
    • aHR0cDovL3d3dy5oZXJzZmVsZGVyLXplaXR1bmcuZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4vcG9saXRpay9wb2xlbi12ZXJ3ZWlnZXJ0LXJ1c3Npc2NoZW0tbWluaXN0ZXItdWViZXJmbHVnLXpyLTM4MjAwODAuaHRtbA==3820080Polen verweigert russischem Minister den Überflug0true
    • vor 48 Minuten
    • Politik

Polen verweigert russischem Minister den Überflug

Moskau - Formfehler oder Reaktion auf das russische Vorgehen in der Ukraine? Polen hat den russischen Verteidigungsminister kurzzeitig am Rückflug nach Russland über Polen gehindert.Mehr...

Beliebteste Artikel

  • meist gelesen
  • Themen
Die Wildtiere in Mansbach sorgen für Streit: Während manche Bürger Angst haben, dass etwa die Pumas ausbüxen könnten, fühlt sich Hakan Alp schikaniert. Auch die baurechtliche Genehmigung bereitet Probleme. Das große Foto zeigt einen der kanadischen Pumas in seinem Gehege, auf dem kleinen Bild aus dem Jahr 2011 ist Alp mit seinem Geparden zu sehen. Fotos: Maaz/Lenz

Pumas sorgen für Stunk

Mansbach. Der Tierpark in Mansbach, der rechtlich eigentlich ein Zoo ist, erhitzt die Gemüter. Während sich die Mansbacher Bürger Jürgen Göcking und Emil Wildner wegen der dort lebenden Pumas vor allem um die Sicherheit der Kinder in der angrenzenden Grundschule sorgen, fühlt sich der Vorsitzende des Kleintierzuchtvereins K 13 als Betreiber des Parks, Hakan Alp, schikaniert – auch von den Behörden.Mehr...

Artikel lizenziert durch © hersfelder-zeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.hersfelder-zeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.