Straßenschlachten in Ägypten: Tote und Verletzte

    • aHR0cDovL3d3dy5oZXJzZmVsZGVyLXplaXR1bmcuZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4vcGFub3JhbWEvc3RyYXNzZW5zY2hsYWNodGVuLWFlZ3lwdGVuLXRvdGUtdmVybGV0enRlLWZvdG9zdHJlY2tlLTE1ODY5NDAuaHRtbA==1586940Straßenschlachten in Ägypten: Tote und Verletzte0truehorizontal_carousel1350285
    • 03.02.12
    • Panorama

Straßenschlachten in Ägypten: Tote und Verletzte

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1941955310-aegypten-strassenschlachten-hL09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1115338500-aegypten-strassenschlachten-jx09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1243055049-aegypten-strassenschlachten-g77aNPP2Z09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/647939374-aegypten-strassenschlachten-gQ09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1929669940-aegypten-strassenschlachten-jY09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1446023279-aegypten-strassenschlachten-gF09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/2116577258-aegypten-strassenschlachten-ib09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/59699482-aegypten-strassenschlachten-id09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1432325214-aegypten-strassenschlachten-is09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1314560427-aegypten-strassenschlachten-kt09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1049940530-aegypten-strassenschlachten-jD09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1154630463-aegypten-strassenschlachten-hs09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/624891590-aegypten-strassenschlachten-jg09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1579852767-aegypten-strassenschlachten-k009.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1888381326-aegypten-strassenschlachten-hL09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/248632458-aegypten-strassenschlachten-kf09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

zurück

  • Bild 1 von 25
  • Bild 2 von 25
  • Bild 3 von 25
  • Bild 4 von 25
  • Bild 5 von 25
  • Bild 6 von 25
  • Bild 7 von 25
  • Bild 8 von 25
  • Bild 9 von 25
  • Bild 10 von 25
  • Bild 11 von 25
  • Bild 12 von 25
  • Bild 13 von 25
  • Bild 14 von 25
  • Bild 15 von 25
  • Bild 16 von 25
  • Bild 17 von 25
  • Bild 18 von 25
  • Bild 19 von 25
  • Bild 20 von 25
  • Bild 21 von 25
  • Bild 22 von 25
  • Bild 23 von 25
  • Bild 24 von 25
  • Bild 25 von 25
automatisch abspielenStart-5s+

vor

Aktuelle Nachrichten

    • aHR0cDovL3d3dy5oZXJzZmVsZGVyLXplaXR1bmcuZGUvc3BvcnQva2Fzc2VsLWh1c2tpZXMvdXNhLWthbmFkYS1zY2hsZXN3aWctaG9sc3RlaW4tZmFucy1maWViZXJuLWZlcm5lLTM0ODc3MTQuaHRtbA==3487714In den USA, Kanada und Schleswig-Holstein: Fans fiebern in der Ferne mit0true
    • vor 55 Minuten
    • Kassel Huskies

In den USA, Kanada und Schleswig-Holstein: Fans fiebern in der Ferne mit

Kassel. Wenn ihre Kassel Huskies spielen, dann sitzt Monika Buhr am HNA-Liveradio und fiebert mit. An sich nichts Ungewöhnliches in diesen Tagen, in denen die Nordhessen um den Aufstieg in die Zweite Eishockey-Liga DEL 2 kämpfen. Ungewöhnlich aber ist die Bekleidung der gebürtigen Kasselerin.Mehr...

Beliebteste Artikel

  • meist gelesen
  • gedottet
  • Themen
Arbeiten eng zusammen (von links): Prof. Dr. Markus Horn, Stationsleiterin Katia Brill und Abteilungsarzt Dr. Axel Saure. Foto: Struthoff

Klinikum Bad Hersfeld baut Geriatrie aus

Bad Hersfeld. Das Klinikum Bad Hersfeld will seine Kapazitäten im Bereich der Geriatrie weiter ausbauen. Geplant sei eine sukzessive Aufstockung der Bettenzahl von derzeit 29 auf dann 40 Betten, erklärt der Ärztliche Direktor des Klinikums, Prof. Dr. Markus Horn. Weitere sieben Behandlungsplätze hat wie bisher die Tagesklinik.Mehr...

Michael Roth

CDU zur Alheimer-Kaserne: Michael Roth hat falsche Hoffnungen gemacht

Rotenburg. Die Rotenburger CDU übt scharfe Kritik an Michael Roth. Der SPD-Staatsminister habe sich nicht ausreichend für den Erhalt der Alheimer-Kaserne eingesetzt. „Außer ein paar Pressemeldungen zu versenden, scheint Herr Roth nicht viel gemacht zu haben", sagt der Stadtverbandsvorsitzende Andreas Börner.Mehr...

30.04449,31.2356947

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Artikel lizenziert durch © hersfelder-zeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.hersfelder-zeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.