Straßenschlachten in Ägypten: Tote und Verletzte

    • aHR0cDovL3d3dy5oZXJzZmVsZGVyLXplaXR1bmcuZGUvbmFjaHJpY2h0ZW4vcGFub3JhbWEvc3RyYXNzZW5zY2hsYWNodGVuLWFlZ3lwdGVuLXRvdGUtdmVybGV0enRlLWZvdG9zdHJlY2tlLTE1ODY5NDAuaHRtbA==1586940Straßenschlachten in Ägypten: Tote und Verletzte0truehorizontal_carousel1350285
    • 03.02.12
    • Panorama

Straßenschlachten in Ägypten: Tote und Verletzte

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1941955310-aegypten-strassenschlachten-hL09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1115338500-aegypten-strassenschlachten-jx09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1243055049-aegypten-strassenschlachten-g77aNPP2Z09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/647939374-aegypten-strassenschlachten-gQ09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1929669940-aegypten-strassenschlachten-jY09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1446023279-aegypten-strassenschlachten-gF09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dapd

  • /bilder/2012/02/03/1586940/2116577258-aegypten-strassenschlachten-ib09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/59699482-aegypten-strassenschlachten-id09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1432325214-aegypten-strassenschlachten-is09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1314560427-aegypten-strassenschlachten-kt09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1049940530-aegypten-strassenschlachten-jD09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1154630463-aegypten-strassenschlachten-hs09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/624891590-aegypten-strassenschlachten-jg09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1579852767-aegypten-strassenschlachten-k009.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/1888381326-aegypten-strassenschlachten-hL09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

  • /bilder/2012/02/03/1586940/248632458-aegypten-strassenschlachten-kf09.jpg

    Die Lage in Ägypten nach den Gewaltexzessen im Anschluss an ein Fußballspiel bleibt explosiv. Demonstranten und Sicherheitskräfte liefern sich Straßenschlachten. In Suez starben zwei Menschen. In Kairo wurden Hunderte verletzt. © dpa

zurück

  • Bild 1 von 25
  • Bild 2 von 25
  • Bild 3 von 25
  • Bild 4 von 25
  • Bild 5 von 25
  • Bild 6 von 25
  • Bild 7 von 25
  • Bild 8 von 25
  • Bild 9 von 25
  • Bild 10 von 25
  • Bild 11 von 25
  • Bild 12 von 25
  • Bild 13 von 25
  • Bild 14 von 25
  • Bild 15 von 25
  • Bild 16 von 25
  • Bild 17 von 25
  • Bild 18 von 25
  • Bild 19 von 25
  • Bild 20 von 25
  • Bild 21 von 25
  • Bild 22 von 25
  • Bild 23 von 25
  • Bild 24 von 25
  • Bild 25 von 25
automatisch abspielenStart-5s+

vor

Aktuelle Nachrichten

Slow Tourism: Warum Entschleunigung im Urlaub wichtiger denn je ist
    • aHR0cDovL3d3dy5oZXJzZmVsZGVyLXplaXR1bmcuZGUvbGViZW4vcmVpc2UtemVpdC9yYXRnZWJlci1yZWlzZS9yZWlzZS10cmVuZHMvc2xvdy10b3VyaXNtLXdhcnVtLWVudHNjaGxldW5pZ3VuZy11cmxhdWItd2ljaHRpZ2VyLWRlbm4tenItMzQ4ODY5Ni5odG1s3488696Jetzt mal ganz schön langsam0true
    • vor 4 Minuten
    • Reise-Trends

Jetzt mal ganz schön langsam

Internet, E-Mail, Handy, der Zwang, ständig erreichbar zu sein: Je mehr der Alltag an Geschwindigkeit zulegt, umso wichtiger wird es, im Urlaub runterzuschalten. Slow Tourism ist das neue Schlagwort.Mehr...

Beliebteste Artikel

  • meist gelesen
  • gedottet
  • Themen

92-Jährige wird in Bad Hersfeld beraubt und verletzt

Bad Hersfeld. Eine 92-jährige Bewohnerin einer Seniorenresidenz ist am Samstagnachmittag gegen 18 Uhr im Kurpark Opfer eines Handtaschenraubs geworden. Als ihr die umgehängte Tasche von einem Unbekannten vom Körper gerissen wurde, stürzte die Frau.Mehr...

92-Jährige wird in Bad Hersfeld beraubt und verletzt

Bad Hersfeld. Eine 92-jährige Bewohnerin einer Seniorenresidenz ist am Samstagnachmittag gegen 18 Uhr im Kurpark Opfer eines Handtaschenraubs geworden. Als ihr die umgehängte Tasche von einem Unbekannten vom Körper gerissen wurde, stürzte die Frau.Mehr...

30.04449,31.2356947

Karte wird geladen... Karte wird geladen - Downloadanzeige

Artikel lizenziert durch © hersfelder-zeitung
Weitere Lizenzierungen exklusiv über http://www.hersfelder-zeitung.de

Neues Passwort zusenden

Bitte geben Sie ihre E-Mail Adresse an, wir senden Ihnen ein neues Passwort zu.

Bitte warten

Es wird etwas gemacht.

  • recommendbutton_count100
Schließen

Druckvorschau

Artikel:

Schließen

Artikel Empfehlen

Empfehlen Sie diesen Artikel Ihren Freunden und Bekannten!

Fehleranzeige ausblenden

Es sind Fehler aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte berichtigen Sie oben aufgeführte Fehler und klicken danach noch einmal auf den Absenden Button.

Fehleranzeige ausblenden

Schwere Fehler sind aufgetreten!

  • Fehlertext

Bitte setzen Sie sich mit der technischen Abteilung in Verbindung.

  • Fehlertext

Achtung!

  • Fehlertext

Nicht alle Aufgaben konnten abgearbeitet werden.