Bestattungsinstitut Reinmüller in Widdershausen hilft mit umfangreicher Dienstleistung

Wirksame Stütze im Trauerfall

+
Ob repräsentativ zur Erdbestattung oder eher schlicht zur Feuerbestattung, das Beerdigungsinstitut Reinmüller hat eine gut sortierte Auswahl an Särgen stets vorrätig.

Das Bestattungsinstitut Reinmüller im Heringer Stadtteil Widdershausen versteht sich seit nunmehr über 25 Jahren im Sterbefall als Volldienstleister für die trauernden Angehörigen. Das beginnt bereits mit der ersten Versorgung des Leichnams im Trauerhaus oder am Sterbeort. Deshalb auch sagt der Inhaber: „Bestatter zu sein, ist schon mehr Berufung als Beruf“.

Je nach Art der gewünschten Bestattung steht im Ausstellungsraum in Philippsthal-Röhrigshof ein ausgesuchtes Sortiment an Särgen und Urnen sowie weiterem Zubehör zur Auswahl. Bei den Bestattungsarten bietet das Institut Reinmüller neben der Erd- und der Feuerbestattung mit Urnen, auch die Seebestattung an.

Ein immer wichtigerer Bereich ist die Regelung mit Behörden und Versicherungen. Auch hier hilft das Institut mit Rat und noch mehr Tat. So etwa kümmert sich der Bestatter um die Todesbescheinigungen beim zuständigen Arzt und die Sterbefallmeldung sowie um Terminfestlegung bei der Friedhofsverwaltung. Zudem beschafft er die Sterbefallbeurkundung beim Standesamt und einzelne Personenstandsdokumente mit entsprechender Voranzeige. Auch den Antrag zur Weiterzahlung der Rente als Vorschusszahlung für die nächsten drei Monate sowie den Schriftverkehr mit Kassen, Lebens- oder Sterbegeldversicherungen, Betrieben, Gewerkschaften und anderen Organisationen übernimmt er in seine Obliegenheiten. Überdies besorgt er die Genehmigung zur Feuerbestattung und Dokumente bei Konsulaten für eine internationale Überführung. Gleichfalls gehört die Erstellung von Trauerdrucksachen, der Traueranzeigen in der Zeitung, die Terminabsprachen mit beteiligten Personen, die Trägergestellung zur Überführung und Beisetzung zum Dienstleistungsauftrag. Auf Wunsch werden auch Begleitfahrzeuge für die Trauergäste, der Blumenschmuck und die Dekoration, der Transport von Blumen und Kränzen bestellt. Finanziell geht der Bestatter Reinmüller in Vorleistung bei Beurkundungs- und Dokumentengebühren sowie Drucksachen, Anzeigen und Porto. Auch der Blumenschmuck, die Trauerdekoration, den Redner und die Träger werden von ihm zunächst bezahlt. Eine Broschüre gibt detailliert Auskunft. Das Bestattungsinstitut Reinmüller ist über die Rufnummern (06624)7981 und (06629)7515 erreichbar. (ha)

Kommentare