Vielzahl der Hörgeräte - Für jeden Bedarf die richtige Lösung

Jeder Mensch ist anders. Jede Hörbehinderung bedarf wiederum einer entsprechenden Technik. Unter Hörgeräten ist die Auswahl groß. Beim so genannten custommade (maßgearbeiteten) Im-Ohr-Hörgerät handelt es sich um die Luxusklasse der Hörgeräte, da sie, wie der Name schon sagt, dem Patienten exklusiv angepasst sind und im Ohr getragen werden. Mithilfe eines Ohrabdrucks wird dieses Hörgerät für jeden Kunden individuell gefertigt.

Im-Ohr-Hörgeräte

Im Bereich der maßgearbeiteten Im-Ohr-Hörgeräte kann des Weiteren zwischen Mini-Gehörgangsgeräten, Gehörgangsgeräten und Conchageräten unterschieden werden. Kennzeichnend für ein Mini-Gehörgangsgerät ist seine besondere Unauffälligkeit aufgrund seiner geringen Größe. Dieser Hörgerätetyp verschwindet komplett im Gehörgang und arbeitet auf Grund dieser Tatsache direkt am „Ort des Geschehens“. Ein herkömmliches Gehörgangsgerät wird genauso wie das Mini-Gehörgangsgerät individuell gefertigt, verschwindet jedoch im Gegensatz zu dem kleineren Hörgerätetyp nicht vollständig im Gehörgang. Aus diesem Grund ist es von außen geringfügig auffälliger als ein Mini-Gehörgangsgerät, bietet aber die gleichen akustischen Eigenschaften. Ein Conchagerät nimmt die gesamte Ohrmuschel ein, um seine Dienste zu erfüllen.

Unterschiedliche Lösungen

In der Regel greift man auf ein Conchagerät zurück, wenn anatomisch bedingt die Lösungen durch andere Im-Ohr Hörgeräte ausfallen, oder wenn Patienten motorisch bedingt mit größeren Geräten besser beraten sind. Sehr beliebt unter den Hörgeräten auf dem Markt ist nach wie vor das Hinter-dem-Ohr-Hörgerät, kurz auch als HdO-Gerät bezeichnet. Kennzeichnend für diesen Hörgerätetyp ist die Platzierung hinter der Ohrmuschel und nicht wie bei In-Ohr-Hörgeräten in der Ohrmuschel.

Kommentare