Viel mehr als eine Wärmequelle

Geschwungene Öfen für Individualisten

Zugegeben, sie passen wirklich nicht in jeden Raum. Platz brauchen sie schon, um ihre Wirkung voll zu entfalten. Dann sind sie aber unschlagbar: geschwungene Öfen aus Keramik. Die Verwendung von natürlichen Materialien in Kombination mit harmonischen Formen und Farben tut einfach nur gut. Solche Öfen sind nicht nur eine Wärmequelle, sie können zum Lebensmittelpunkt des ganzen Hauses werden.

Die runden Formen und die Bögen strahlen Behaglichkeit und Sicherheit aus. Kombiniert mit der Wärme entstehen Ruheplätze voller Geborgenheit, die eine rundum positive Ausstrahlung haben und fast schon zum Innehalten zwingen.

Die Öfen gibt es in unterschiedlichen Ausfertigungen. Alle Modelle haben mindestens eine gemütliche Ofenbank und unterschiedlich große, verschieden gestaltete Abstellflächen auf mehreren Ebenen.

Zur Wahl stehen Öfen, bei denen man das Feuer sehen kann und solche, die ausschließlich Wärme abstrahlen. Egal ob Kamin oder Ofen, die Hersteller versprechen neben dem interessanten Design auch höchste Heizqualität.

Mit der Verbrennungstechnik sollen Wirkungsgrade von bis zu 90 Prozent möglich sein, was die Öfen nicht nur schön, sondern auch ökologisch und ökonomisch wertvoll macht. Durch die Strahlungswärme sind Öfen auch für Allergiker besonders gut geeignet. Anders als bei anderen Heizsystemen gibt es kaum Staub und die Raumfeuchtigkeit wird durch die Wärmequelle nicht beeinflusst.

Die individuell gestalteten geschwungenen Öfen passen sich ideal in den Raum ein und verschmelzen optisch fast mit ihrem Standort. Da es sich ausschließlich um Unikate handelt, können Kundenwünsche und spezielle Bedingungen des Standortes in der Regel gut berücksichtigt werden. Keine Frage, die aufwändig gestalteten Öfen sind in jedem Fall ein echter Hingucker und ein zentrales Gestaltungselement.

Kommentare