Traumhafte Hochzeitsdekorationen

Tischdeko auf der Hochzeit verdient besondere Aufmerksamkeit.

Die Hochzeit ist überall, egal in welchem Land oder in welcher Kultur, immer noch ein ganz besonderes Erlebnis. Ein Tag, an dem die Familie, die Freunde, aber natürlich in erster Linie das glückliche Paar selbst gerne zurück denken und richtig in Erinnerungen schwelgen. Die Hochzeitspaare wollen diesen Tag auch so gestalten, dass man noch viele Jahre voller Glück und Freude daran zurückdenken kann.

Nichts dem Zufall überlassen

Um sich diesen Traum, eines unvergesslichen Festes zu schaffen, ist die „perfekte“ Inszenierung, die „perfekte“ und richtige Dekoration ein ganz wichtiges Detail. Dieser Tag ist einfach zu kostbar, zu wertvoll, als dass man alles dem Zufall überlassen sollte. Genau hierfür gibt es die Profis. Fast alle individuellen Wünsche und Vorstellungen können mit ihnen realisiert werden.

Mit den vielen Variationen, Ideen, verschiedenen Blumen und Farben haben die Hochzeitsgestalter eine große Auswahl an Traumdekorationen für Tisch und Raum. Von modern bis klassisch, romantisch -verspielt, rustikal, minimalistisch oder opulent: der Markt in Sachen Deko ist groß und bietet somit etwas für jeden Geschmack und natürlich auch für jeden Geldbeutel.

Schön, wenn sich eine Dekoidee wie ein „roter Faden“ durch das ganze Fest zieht. Von der Einladungskarte, der Lokalität, dem Menüvorschlag bis hin zur Dekoration - auch hier hilft der Hochzeitsplaner bzw. -gestalter weiter.

Besondere Beachtung und Aufmerksamkeit und ganz besondere Liebe zum Detail gilt dem sogenannten Braut- bzw. Ehrentisch. An dem Tisch hat das Brautpaar nämlich seinen Ehrenplatz: besonders hervorgehoben, neben den Eltern sitzend und den Menschen, die eine ganz besondere Rolle im Leben des Brautpaares spielen. Die Personenanzahl und wer am Brauttisch sitzt, obliegt ganz allein der Entscheidung des Hochzeitspaares.

Brauttisch im Mittelpunkt

Hier darf die Dekoration von den übrigen Tischen abweichen. Schließlich dreht sich an diesem Tag ja alles um das glückliche Paar, und das soll man auch dementsprechend optisch sehen. Der Tischschmuck darf ruhig etwas üppiger sein, der Hintergrund sollte in die Dekoration mit einbezogen werden und die Tischanordnung sollte immer den Blick auf das Hochzeitspaar freigeben.

Sehr dekorativ sehen Blumenarrangements aus, die bis zum Boden reichen. Vorausgesetzt, der Platz vor dem Paar ist frei und bietet sich für solch einen Dekovorschlag an. Auch der Brautstrauß kann zusätzlicher Tischschmuck sein und sich harmonisch in die übrige Brauttischdeko - vielleicht sogar als Dekomittelpunkt - einfügen.

Es gibt Hochzeitsgestalter, die sowohl eine gestalterische wie auch eine floristische Ausbildung haben und natürlich auch den passenden Strauß, die Auto- bzw. Kirchendekoration liefern: Frei nach dem Motto „Alles aus einer Hand“. Am besten das Brautpaar vereinbart einen Termin mit dem Gestalter seiner Wahl vor Ort. Er oder sie nimmt sich sicher gerne Zeit und berät ganz unverbindlich.

Kommentare