Umfrage

Terror beeinflusst Urlaubspläne von jedem dritten Deutschen

+
Die Folgen des Terrors: In einer repräsentativen Umfrage gaben 10 Prozent der befragten Deutschen an, auf Flugreisen in Zukunft verzichten zu wollen.

Wie reagieren die Deutschen auf die Terror-Anschläge der jüngsten Vergangenheit, wenn es um die eigene Reiseplanung geht? Eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid gibt Aufschluss.

Bielefeld - Der Terror in Europa und anderen Staaten der Welt beeinflusst bei fast jedem dritten Deutschen (31 Prozent) die Urlaubsplanung. Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid ergeben.

Die am häufigsten genannte Konsequenz ist, in kein muslimisches Land mehr zu reisen (21 Prozent). Dahinter folgen als Reaktionen, auf Flugreisen zu verzichten und Großstädte zu meiden (je 10 Prozent). Einige sind besonders radikal und wollen ganz zu Hause bleiben (8 Prozent). Im Auftrag des Fernsehsenders N24 wurden rund 1000 Bundesbürger am 30. März befragt. Bei der Frage nach den Konsequenzen waren Mehrfachnennungen möglich.

dpa/tmn

Kommentare