Optimale Grundlage um die Noten nachhaltig zu verbessern

Qualifizierte Nachhilfe

+
Professionelle Nachhilfe zahlt sich aus

Die Zeiten, in denen es peinlich war, sich in einem oder mehreren Schulfächern auf die Sprünge helfen zu lassen, scheinen vorbei zu sein. Dies zeigen nicht nur diverse Umfragen unter Schülern und Lehrern, auch Nachhilfeinstitute berichten, dass sich kaum mehr jemand geniert, zusätzlichen zu den regulären Schulstunden noch Nachhilfe-Unterricht zu nehmen.

Oft sind es sogar die Schüler selbst, die merken, dass sie nicht mehr mitkommen – und nicht die Eltern, die anhand der Zensuren entscheiden, dass der Nachwuchs Nachhilfe braucht. Viele Eltern (darunter auch Lehrer!) sind froh, wenn Sie die Nachhilfe für die eigenen Kinder an jemanden von außen abgeben können. Denn das Üben mit den eigenen Kindern führt oft zu Dauerspannungen (Ungeduld, große Erwartungen, zu große emotionale Beteiligung).

Steigende Nachfrage

Die Gründe für die steigende Nachfrage sind in den geänderten gesellschaftlichen Bedingungen, wie ganztägige Berufstätigkeit von Vater und Mutter, Scheidungen, Freizeitstress und immer geringeren Großfamilien zu suchen. Dazu kommen die speziellen Bedingungen im deutschen Schulsystem und die besonderen Anforderungen der Wirtschaft. So geht es heute nicht nur allein darum, möglichst nicht sitzen zu bleiben, sondern auch darum, mit guten Noten im Abschlusszeugnis in die Arbeitswelt zu starten.

Angebote, diese Ziele zu erreichen, sind am Nachhilfemarkt reichlich vorhanden; angefangen von einer großen Anzahl privater "Berufener" bis hin zu professionellen Nachhilfeinstituten. Letztere unterscheiden sich im Wesentlichen dadurch, ob Sie die Nachhilfe in Gruppen im Institut oder intensiv durch Einzelunterricht in häuslicher Umgebung erteilen. Jede Form der Nachhilfe hat seine jeweiligen Vorteile:

Der Unterricht in Gruppen ist der Schulpraxis näher und die Schüler können miteinander und voneinander lernen. Im Einzelunterricht dagegen ist ein intensiveres und individuelleres Lernen möglich, wobei der ständige Kontakt zwischen Lehrer und Eltern gegeben ist. Auch fällt hier das zeitintensive Bringen und Holen der Kinder weg. Wie auch immer die Entscheidung der Eltern ausfällt - als wichtigster Grundsatz ist festzuhalten: Nachhilfe muss auf Nachhaltigkeit abzielen und sollte nicht bei der ersten kleinen Verbesserung sofort wieder eingestellt werden.

Kommentare