Ute Korn arbeitet in ihrem Kosmetikinstitut mit modernster Gerätetechnologie

Kosmetik als Gesamtpaket

Die klassische Kosmetik ist Teil der Körperpflege, die in erster Linie der Gesunderhaltung und Verschönerung der gesunden Haut dient. Ute Korn geht noch einen Schritt weiter: Die medizinische Kosmetik steht in ihrem Studio im Lindenweg 62 auf dem Bad Hersfelder Johannesberg im Mittelpunkt.

Mit neuester Gerätetechnologie behandelt, pflegt und verbessert die staatlich geprüfte Kosmetikerin die eher problematische Haut an Gesicht und Körper.

Zu ihr kommen Kundinnen und Kunden zum Teil von weit her, um sich z.B. Akne, Hautgrieß, Gesichtsröte oder Pigmentstörungen behandeln zu lassen. Oder, um sich die Haut verjüngen oder straffen zu lassen, ohne die Risiken eines Faceliftings eingehen zu wollen.

Medizinische Kosmetik

Schon vor der umfassenden Ausbildung zur Kosmetikerin und später zur Heilpraktikerin wusste Ute Korn, dass sie in ihrem Wunschberuf auf die medizinische Schiene gehen wollte. „Ich sehe den Kunden und seine Hautprobleme als Gesamtpaket, da nützt es wenig nur eine Maske aufzulegen“, betont die 49-Jährige, die vor 18 Jahren aus Weimar nach Bad Hersfeld umsiedelte. Zupass kam ihr dabei, dass die Ausbildung damals auch in einer Hautarztpraxis und in Krankenhäusern stattfand.

Hautprobleme und Alterserscheinungen behandelt Ute Korn mit Fruchtsäure, der Kräuterschälkur „Green Peel“ nach Dr. Schrammek und mit Microdermabrasion. Besondere Behandlungen wie das Micro-Needling (Nadelstimulation für die natürliche Regeneration der Haut), die Radiofrequenz oder das Verabreichen von Wirkstoffen wie Hyaluronsäure, Kaviar oder pflanzliche Stammzellen unterstützen und beschleunigen das Ergebnis.

Schnelle Ergebnisse

„Die Fruchtsäure oder die Microabrasion wird von den Kundinnen und Kunden am stärksten nachgefragt“, berichtet Ute Korn. Letztere ist eine effektive Peelingmethode mit neuester Technologie. Beide Methoden gelten in Fachkreisen als modernste und erfolgreichste Behandlungen für eine innovative Regeneration der Haut. Die Anti-Aging Behandlung wird vor allem von Kundinnen und Kunden bevorzugt, die keine Operation wünschen. „Zusammen mit per Ultraschall eingeschleusten Wirkstoffen ist das Ergebnis der Behandlung eine sofort gestraffte, verjüngte und belebte Haut“, erklärt die Kosmetikern, „ohne Injektionen und Chirurgie oder Ausfallzeiten“. Nicht invasiv ist auch die Radiofrequenz, eine schnelle Methode für Spannung der Haut, Remodellierung der Konturen des Gesichtes und des Körpers und zur Beseitigung von Cellulite und Dehnungsstreifen.

Ultraschall gegen Fettpolster

Auch für die unerwünschten Fettpolster hat Ute Korn eine effektive Behandlungsmethode: die Ultraschall-Cavitation. Ultraschall zerstört Fettzellen ohne dabei die Haut und das Gewebe zu verletzen, eine gute Alternative zur Fettabsaugung. „Bei Reiterhosen und am Bauch ist das Ergebnis sofort sichtbar“, freut sich die Geschäftsfrau mit ihren Kunden. Erst seit kurzer Zeit und als eine unter nur 200 Mitbewerbern in ganz Deutschland arbeitet Ute Korn mit der Radionik-Methode, ein berührungsloser Ganzkörper-Scan. Da die Kosmetikerin nach der Ganzheitsmethode arbeitet, weiß sie, dass sich Stress, Allergien, psychische Störungen, Migräne, Nahrungsmittelunverträglichkeiten usw. im Hautbild äußern. Die Radionik misst die Körperschwingungen und kann so Hinweise auf energetische Störungen geben. Die Blockaden können durch dieses computergesteuerte quantenphysikalische Prinzip gelöst werden. Selbstverständlich bietet die Kosmetikerin auch Beauty und Wellness für Gesicht und Körper. Dazu gehören auch Massagen, Lymphdrainage und Infrarot-Tiefenwärme, Make up und die Wimpernwelle. Für die Zufriedenheit ihrer Klientel arbeitet Ute Korn oftmals mehr als 11 Stunden („Engagement ist doch selbstverständlich)“. Da bleibt wenig Freizeit. Erholung findet die Unternehmerin beim Sport und der Hege ihres Kräutergartens. Ein gutes Buch oder Fachliteratur bringen Entspannung vom Alltag und ab und zu eine Fernreise mit dem Lebensgefährten.

Kommentare