Wetterdienst: Höchste Hitzewarnstufe nicht erreicht

Offenbach. Wegen der hohen Temperaturen hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch für Hessen eine Hitzewarnung herausgegeben. Die höchste Warnstufe „extreme Wärmebelastung“ wurde nach Angaben einer Sprecherin des DWD aber nicht erreicht.

Lesen Sie auch:

- Hitzetage: Ministerium erwartet für Mittwoch höchste Warnstufe

Dennoch erwarten die Meteorologen am heutigen Mittwoch einen der wärmsten Tage des Jahres mit Temperaturen von mehr als 30 Grad. Die Hitzewarnung soll auch am Donnerstag noch gelten.

Nach dem Super-Sommer 2003 mit zahlreichen Todesfällen war in Hessen ein Hitze-Warnsystem eingeführt worden, um ältere Menschen und Menschen mit Behinderungen in Heimen besser zu schützen. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare