Der Speck muss weg

+

Jetzt ist Schluss mit Leckereien. Die Figur hat in den letzten Wochen genug gelitten. Fast alle Menschen nehmen in der Weihnachtszeit zu. Jetzt muss der Weihnachtsspeck weg, denn nach dem Frühjahr kommt der Sommer und damit beginnt die Badesaison.

Der bekannte Diät- und Ernährungsberater Sven-David Müller verrät seine besten Tipps und Tricks für eine gesunde Gewichtsreduktion ohne Hunger und Jojo-Effekt. Kalorienkiller, Fatburner und Ernährungsumstellung sind die Devise. Das Wichtigste ist, dass niemand hungern muss, wenn er abnehmen möchte, betont Müller. Vollkornbrot, Pellkartoffeln, Hülsenfrüchte wie Linsen, Frischobst und reichlich Gemüse in roher und gekochter Form machen satt und sind durch und durch gesund. Dazu ausreichend magere Eiweißträger – und schon verschwinden die Pfunde. Aber nur, wenn täglich drei Mahlzeiten mit einem Abstand von mindestens 5 Stunden aufgenommen werden.

Viele Mahlzeiten und Snacks machen dick, wie aktuelle Studien aus den USA beweisen. Fälschlicherweise wurde in Deutschland jahrelang jedoch behauptet, dass viele kleine Mahlzeiten beim Abnehmen helfen.

Süße und deftige Komponenten

Frühstück, Mittagessen und Abendbrot müssen süße und deftige Komponenten enthalten, um Appetitattacken vorzubeugen, erläutert Müller. Aber es gibt auch Tricks, die natürlich nicht nur bei den Stars und Sternchen wirken. Kaltes Mineralwasser erhöht den Energiebedarf, ein mit Tabasco oder Chili scharf gewürzter Tomatensaft macht satt und regt die Fettverbrennung an, Zimt senkt nicht nur die Blutzuckerwerte, sondern auch die Blutfette, und Ballaststoffe wie Haferkleie oder Pektin halten nicht nur dauerhaft satt, sondern binden auch Fett und das macht Abnehmen zum Kinderspiel, so Müller.

"Meinen Patienten empfehle ich täglich Zimt und Chrom, um den Stoffwechsel zu optimieren", verrät der Experte. Sein Geheimtipp ist das hartgekochte Frühstücksei, das als Vitamin- und Aminosäurebombe den Organismus optimal versorgt und Hunger keine Chance lässt.  (akz)

Quelle: HNA

Kommentare