Die Leber ist lebenswichtig

Die Leber ist ein zentrales Organ im menschlichen Körper, das eine ganze Reihe lebenswichtiger Aufgaben übernimmt. So produziert sie Eiweißstoffe wie die Gerinnungsfaktoren, sie verwertet Nahrungsbestandteile und speichert dabei Glukose und Vitamine.

Ebenso gehören die Galleproduktion und der Abbau und die Ausscheidung von Stoffwechselprodukten, Medikamenten und Giftstoffen zu ihren Aufgaben.

Durch die Bestimmung der Leberenzyme im Blut können Art und Ausmaß einer Erkrankung festgestellt werden. Dazu gehört die Bestimmung des Gamma-GT-Wertes, der der empfindlichste Parameter für Schäden der Leberzellen und des Gallengangsystems ist. Ein erhöhter AP-Wert (Alkalische Phosphatase) deutet auf ein Krankheitsgeschehen hin, was mit einem Gallestau einhergeht, wie eine Erkrankung der Gallenwege oder auch einem Tumor.

Über die Behandlung von Lebererkrankungen informierte Professor Dr. Frank Schuppert, Chefarzt der Klinik 1 im Klinikum Kassel in der HNA-Telefonsprechstunde.

Ich habe Hepatitis C und habe eine erfolglose Therapie mit den gängigen Medikamenten hinter mir. Ich habe gehört, dass es ein neues Mittel gibt, das helfen kann. Wäre das auch für mich möglich?

Schuppert: Das neue Medikament ist erfolgreich bei den Hepatitis-C-Formen vom Genotyp 1 und 4. Das Tolle ist, dass es auch bei bereits vorher erfolglos verlaufenden Therapien in bis zu 70 Prozent der Fälle Heilung bringt. Dazu müssen Sie allerdings die normalen Hepatitis-C-Medikamente wieder einnehmen und das neue Mittel noch zusätzlich über mindestens zwölf Wochen dazu.

Ich leide seit Jahren unter bipolaren Störungen und nehme ein Antidepressivum. Die Dosis wurde im vergangenen Jahr um das Doppelte erhöht. Ich habe jetzt stark zugenommen. Bei der Untersuchung meiner Blutwerte wurde festgestellt, dass ich sehr hohe Gamma-GT-Werte habe. Kann das an dem Medikament liegen?

Schuppert: Durch eine starke Gewichtszunahme kann sich eine Fettleber entwickeln. Die lässt sich durch einen Ultraschall der Leber feststellen. Die Zunahme selber kann durchaus durch das Medikament kommen. Bitten Sie Ihren Psychiater, Ihnen ein anderes, stimmungsaufhellendes Mittel zu verordnen. Außerdem sollten Sie versuchen abzunehmen und keinen Alkohol zu trinken, damit kein bindegewebiger Umbau in der Leber stattfindet und Sie keine Zirrhose bekommen.

Ich spritze Interferon wegen einer Hepatitiserkrankung und fühle mich seitdem sehr niedergeschlagen. Kommt das von dem Medikament? Und welche Nebenwirkungen kann die Hepatitis-C-Therapie noch haben?

Schuppert: Ja. Es gibt keinen, der bei Interferon nicht wenigstens ein bisschen psychisch leidet. Ich verordne deswegen manchen Patienten begleitend ein Anti-Depressivum. Als Nebenwirkung der Medikamente bei einer Hepatitis-C-Therapie können Blutarmut, Schilddrüsenüber- oder -unterfunktion, Hautausschläge, Afterjucken und Geschmacksprobleme auftreten.

Ich habe eine primär biliäre Zirrhose (PBC), die nach einer Leberpunktion vor acht Jahren festgestellt wurde. Ich bin medikamentös eingestellt, habe jetzt aber wieder leicht erhöhte Leberwerte und habe auch einen Fettstuhl.

Schuppert: Die PBC ist eine Autoimmunerkrankung der Leber, bei der die Gallengänge angegriffen und bei Nichtbehandlung durch den Stau der Gallenflüssigkeit zerstört werden. Sie nehmen ein Medikament zur Verflüssigung der Gallenflüssigkeit, sodass sie sich nicht oder nur minimal stauen kann. Bei einem fettreichen Stuhl ist es wichtig, die Funktion der Bauchspeicheldrüse zu kontrollieren. Dazu bestimmt man die Elastasewerte im Stuhlgang. Sie sollten sich wegen Ihrer Erkrankung an eine Lebererkrankten-Selbsthilfegruppe wenden.

Ich musste vier Wochen lang nach einem Unfall intensivmedizinisch betreut werden. Ich bin jetzt genesen und Zuhause, habe aber einen Gamma-GT und AP-Wert von über 1000. Wie kriege ich den normal?

Schuppert: Sie müssen sich unbedingt zeitnah in einem Krankenhaus vorstellen. Es ist bekannt, dass nach einem langen Aufenthalt auf der Intensivstation Durchblutungsstörungen der Leber auftreten können, sich abgestorbenes Gewebe in den Gallengängen ablagert und sich die Galle staut. Im Rahmen einer Gallengangsspiegelung müssen Ihre Gallengänge gereinigt und der Stau beseitigt werden. Das muss unbedingt schnell geschehen.

Von Susanne Seidenfaden

Quelle: HNA

Kommentare