Zum Tag des Kusses: Im Westen wohnen die mutigsten Küsser

Soll ich den ersten Kuss wagen, oder nicht? Mit dieser Frage hadern in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland nur 22 Prozent – der Rest küsst mutig drauf los. Durch dieses Engagement schaffen sie es in Sachen „Initiative beim ersten Kuss“ im bundesweiten Vergleich auf Platz eins.

Den hintersten Platz belegen mit 37 Prozent die schüchternen Bayern. Das ergab eine aktuelle Ipsos-Umfrage, die Labello anlässlich des Internationalen Tag des Kusses in Auftrag gab.

Nur in der Freundschaft halten sich die Westdeutschen sehr zurück. Lediglich 41 Prozent schenken ihren Liebsten oft und gern ein Küsschen. Wirklich schade, weiß man, dass für über die Hälfte der Befragten (56 Prozent) ein Tag ohne einen Kuss, verloren ist. Ist das nicht ein sehr guter Grund, seine Freunde einmal öfters mit einem Bussi zu überraschen?

Ein Kuss sagt mehr als die drei schönsten Worte der Welt

Zwischendurch auf einer Feier, oder beim gemütlichen TV-Abend – 83 Prozent der Deutschen bedeutet ein spontaner Kuss des Partners mehr, als der Satz „Ich liebe dich“.

Adrenalin-Kick erster Kuss

Achterbahnen und Bungee Jumps können einpacken – für 82 Prozent der Deutschen gibt es nichts Aufregenderes, als den ersten Kuss mit einem neuen Partner.

Die deutschen Männer sind kussfaul

Während die Frauen gern öfters küssen, sind die Männer eher zurückhaltend. Ständige Begrüßungsküsse unter Freunden sind doch lästig, finden 58 Prozent von ihnen. Aufatmen, liebe Frauen, immerhin 73 Prozent sind der Meinung, dass ein Kuss ein wichtiges Ritual in der Partnerschaft ist.

Häufiges Küssen stärkt die Partnerschaft

Wer viel küsst, wird mit einer gefestigten Beziehung belohnt. 85 Prozent stimmen zu, dass häufiges Küssen die Partnerschaft belebt und das Gemeinschaftsgefühl stärkt.

Küssen ja, aber bitte nicht in der Öffentlichkeit

Ein Kuss-Muffel kommt bei über der Hälfte der Befragten (59 Prozent) nicht ins Haus. Doch so gern auch geküsst wird – in der Öffentlichkeit halten sich knapp 45 Prozent mit den Lippenbekenntnissen zurück. (nh)

Quelle: HNA

Kommentare