Krankenschwestern: Kranke Schwestern

+

Krankenschwestern, Pfleger und Hebammen sind nach einer Erhebung der Techniker Krankenkasse (TK) häufiger krank, als andere Arbeitnehmer.

Sie seien im Jahr 2010 durchschnittlich 17,5 Tage krankgeschrieben gewesen, während der statistische Durchschnitt in Deutschland bei 12,3 Tagen gelegen habe, teilte die TK mit. Als Gründe dafür nannte die TK das Zusammenwirken von körperlich schwerer Arbeit, psychischer Belastung und Schichtdienst bei diesen Berufsgruppen.

 Noch höhere Fehlzeiten als bei den Pflegefachkräften und Geburtshelferinnen verzeichnete die TK bei Krankenpflegehelfern (22,6 Tage) und bei Altenpflegern (18,9 Tagen).

Auffällig war dabei: Altenpflegerinnen waren im Durchschnitt 20,3 Tage im Jahr krankgeschrieben, ihre männlichen Kollegen dagegen nur 14,6 Tage.

Besonders niedrige Fehlzeiten gab es dagegen bei Ärzten (7,2 Tage), Zahnärzten (6,2 Tage) und Apothekern (7,3 Tage). Die TK analysiert jedes Jahr die Daten der bei ihr versicherten rund 3,5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. (dpa)

Quelle: HNA

Kommentare