Neuer Ärztlicher Direktor am RKK Kassel

+
RKK Kassel Ärztlicher Direktor Prof Rudolf Hesterberg

Prof. Dr. med. Rudolf Hesterberg hat zum Jahresbeginn seine Tätigkeit als Ärztlicher Direktor des Roten Kreuz Krankenhaus (RKH) Kassel aufgenommen und tritt damit die Nachfolge von Prof. Ernst Magnus Noah an.

Prof. Hesterberg ist seit 1994 Chefarzt der Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie und war bereits in den Jahren 2002 - 2007 Ärztlicher Direktor des RKH. „Mit Prof. Hesterberg haben wir unseren hochqualifizierten Chefarzt für die Position des Ärztlichen Direktors gewinnen können“, zeigte sich die Geschäftsführerin des RKH, Elisabeth Deterding, über die Besetzung der Stelle zufrieden. Stellvertreter des neuen ärztlichen Direktors ist sein Vorgänger, Prof. Ernst Magnus Noah, Chefarzt der Klinik für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie.

Die Aufgaben des Ärztlichen Direktors

Die Bedeutung des Ärztlichen Direktors in einem modernen Krankenhaus hat angesichts der Umstrukturierungsprozesse im Gesundheitswesen in den letzten Jahren enorm zugenommen. Zu seinen Aufgaben gehört heute nicht nur die übergeordnete Organisation des ärztlichen Dienstes im gesamten Krankenhaus, sondern auch die Qualitätsüberwachung und die Einhaltung der Hygienevorschriften, die angesichts zunehmender Infektionen durch multiresistente Keime von erheblicher Bedeutung ist. Hier arbeitet Prof. Hesterberg Hand in Hand mit den hygienebeauftragten Ärzten und Krankenschwestern sowie dem staatlichen Gesundheitsamt.

In Zeiten eines zunehmenden Kostendruckes vertritt der Ärztliche Direktor zusammen mit der Pflegedienstleitung die Interessen der Patienten. Dabei ist die enge und zielführende Zusammenarbeit mit der kaufmännischen Geschäftsführung selbstverständlich, um die ökonomischen Aspekte eines Krankenhauses ebenso zu erfüllen, wie die Behandlungsqualität und die Patientensicherheit.

Vita Prof. Hesterberg

Prof. Hesterberg ist Viszeralchirurg. Er ist Hochschullehrer und außerplanmäßiger Professor der Medizinischen Fakultät der Phillips Universität Marburg. In seinen zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen, Buchbeiträgen und Vorträgen beschäftigt er sich intensiv mit Erkrankungen des Darmes. Er ist Mitglied in mehreren renommierten Fachgesellschaften und Beiratsmitglied der Deutschen Morbus Crohn und Colitisvereinigung e.V. (DCCV) - der größten Selbsthilfeorganisation Deutschlands. Weiterhin ist Prof. Hesterberg Mitglied im Kompetenznetz Darmerkrankungen, einem Zusammenschluss von verschiedenen Hochschulen, Krankenhäusern und niedergelassenen Spezialisten, die sich schwerpunktmäßig mit der Behandlung und Erforschung chronisch entzündlicher Darmerkrankungen beschäftigen. (Rotes Kreuz Krankenhaus Kassel/nh)

Quelle: HNA

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.