Innovative Körperformung

+
Chefarzt: Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah

Pünktlich zum Ferienbeginn holen viele Deutsche Bikini und Badehose aus dem Schrank und müssen oft feststellten, dass die guten Vorsätze von Silvester nicht umgesetzt wurden.

Als eines der ersten Zentren in Deutschland bietet nun die Klinik für Plastische Chirurgie am Roten Kreuz Krankenhaus Kassel eine neue Methode an, um den sport- und diätresistenten Polstern schonend an den Kragen zu gehen.

„Das besondere an dieser Innovation ist, dass mit nur einem Gerät unterschiedliche Probleme effizient behandelt werden können. Und das Ganze natürlich individuell abgestimmt“, sagt Prof. Dr. med. Ernst Magnus Noah, Chefarzt der Klinik für Plastische Chirurgie am Roten Kreuz Krankenhaus Kassel. „Ist zum Beispiel die Cellulite einer Patientin erst im Anfangsstadium, können wir mit einer nicht-invasiven Methode arbeiten, die keinen einzigen Schnitt erfordert“, erklärt der Experte. Doch auch wenn durch den natürlichen, fortgeschrittenen Alterungsprozess ein Eingriff notwendig wird, weiß Prof. Noah Rat: „Dann können wir mit dem gleichen Gerät auch minimal-invasiv behandeln. Der Vorteil dabei ist, dass nur etwa drei Millimeter große Schnitte unter örtlicher Betäubung notwendig sind. Damit ist diese Methode schonender als andere.“ Durch die kleinen Schnitte an den Problemzonen wird eine Kanüle eingeführt, die Radiofrequenz-Ströme an eine zweite Elektrode abgibt, die der Operateur an der Körperoberfläche positioniert. „Dadurch wird das Fettgewebe, das zwischen den beiden Elektroden liegt, praktisch geschmolzen. Gleichzeitig kann die Kanüle das verflüssigte Fett absaugen“, erläutert Prof. Noah die neue Methode. „Zusätzlich wird durch die entstehende Wärme das Gewebe gestrafft, da sich die Fasern dauerhaft zusammen ziehen. Durch die Straffung der Haut können nun auch große Fettmengen und Bereiche mit schlaffer Haut abgesaugt und gleichzeitig optimale Behandlungserfolge erzielt werden“.

Anmeldung: Tel. 05 61 / 30 86 45 01

Gesund und vital.pdf

Quelle: HNA

Kommentare