Ausbildung mit Qualität - Rezertifizierung der Physiotherapieschule Hessisch Lichtenau

+

Die Physiotherapieschule Hessisch Lichtenau erlangt im Rezertifizierungsprozess wiederholt hohe Punktzahlen und erhält zum dritten Mal das Qualitätssigel des ISQ (Interessenverband zur Sicherung der Qualität der Ausbildung an den deutschen Schulen für Physiotherapie e.V.).

Erneut konnte die Physiotherapieschule Hessisch Lichtenau den hohen und vielfältigen Anforderungen des Verbandes entsprechen. Geprüft wurden nicht nur Punkte wie z.B. Personalqualifikationen, Lehrpläne und Ausstattung, sondern auch eine Befragung der Schüler wurde in die Bewertung mit eingeschlossen. Ein sehr gutes Betreuungs- und Lehrplanangebot in einer angenehmen Atmosphäre wird der Schule in der zusammenfassenden Beurteilung des Verbandes bescheinigt.

Die staatlich anerkannte dreijährige Ausbildung gliedert sich in praktische und theoretische Unterrichtsteile. Die Schüler werden Schritt für Schritt an die eigenverantwortliche Befundung, Behandlungsplanung und Behandlung des Patienten herangeführt. Eine qualitativ hochwertige Ausbildung kommt nicht nur den Schülern für ihren beruflichen Werdegang sondern auch den Patienten, die zukünftig von ihnen behandelt werden zu Gute.

Hintergrund

Seit über 50 Jahren bildet die Physiotherapieschule Hessisch Lichtenau jährlich ca. 25 fachlich qualifizierte Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen aus. Der Einsatzbereich der Physiotherapie erstreckt sich von der Prävention (Vorbeugung) über die Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen bis zur Rehabilitation (Maßnahmen zur Wiedereingliederung in Arbeit, Beruf und Gesellschaft) bei Menschen jeder Altersgruppe in den verschiedenen medizinischen Fachbereichen. Typische Arbeitsbereiche sind Krankenhäuser und Akutkliniken, Rehaeinrichtungen, Physiotherapie- und z.T. auch Arztpraxen und gesundheitsorientierten Einrichtungen. Weitere Informationen auf www.physiotherapieschule-lichtenau.de

(nh)

Quelle: HNA

Kommentare