Slowenien und Kroatien feiern Geburtstag

Kroatien hat eine sehr lange Küste, an der liegt auch der Ort Rovinj

20 Jahre - wenn das kein Grund zum Feiern ist: Am Samstag (25. Juni) feiern Slowenien und Kroatien einen Geburtstag der besonderen Art. Jedes Land ist seit dem 25. Juni 1991 ein unabhängiger Staat.

Das war also genau vor 20 Jahren. Für die Menschen dort ist das sehr wichtig, denn sie haben davor Schlimmes erlebt.

Das Gebiet von Slowenien und Kroatien gehörte vor vielen Jahren zu Jugoslawien. Dort lebten viele verschiedene Völker in einem Staat zusammen, aber dann gab es immer mehr Streit zwischen den einzelnen Gruppen. Das Land Jugoslawien zerfiel allmählich und die Völker begannen, eigene Republiken zu gründen.

Den Anfang machten die Slowenen und die Kroaten, sie erklärten im Jahr 1991 ihre Unabhängigkeit. Aber eine andere Gruppe, die Serben, wollte das verhindern, deshalb gab es um die Gebiete schreckliche Kämpfe und Kriege. In Slowenien dauert der Krieg nur einige Tage, in Kroatien mehr als vier Jahre - dabei geschahen auch Kriegsverbrechen.

Heute verteilt sich das Gebiet des früheren Jugoslawiens auf sieben Staaten. Neben Kroatien und Slowenien gibt es Serbien, Bosnien und Herzegowina, Mazedonien, Montenegro und Kosovo.

Dem kleinen Land Slowenien geht es inzwischen recht gut. Es ist seit einigen Jahren Mitglied der Europäischen Union - kurz EU. In Slowenien bezahlen die Leute auch mit dem Euro. Sein mehr als doppelt so großer Nachbar Kroatien hinkt etwas hinterher. Er hat sich darum beworben, zur EU zu gehören. Bis es so weit ist, wird es noch etwas dauern. Kroatien leidet immer noch unter den Folgen des Krieges. Damals wurde etliches zerstört und viele Menschen flohen aus ihrer Heimat, auch nach Deutschland.

Steckbrief: Slowenien

Kroatien hat viele Inseln

Berühmte Pferde aus Slowenien

Steckbrief: Kroatien

Kommentare