Zurück in den Laden, tauschen oder verschenken

Bitte schön, danke schön! Nach Weihnachten werden oft Geschenke umgetauscht. (Archivfoto)

Weihnachten ist vorbei, es gab schöne Geschenke. Aber nicht mit allen ist es so super gelaufen. Vielleicht liegt ein Buch auf dem Geschenktisch, das du schon hast? Oder es gab einen Film, den du eigentlich langweilig findest?

Mit manchen Geschenken kann man einfach nicht viel anfangen. Aber bevor man traurig darüber ist oder das Geschenk ins Regal stellt - hier kommen Tipps, was man machen kann:

- ZURÜCK IN DEN LADEN: Ein Geschenk kann man meist zurückgeben. Und zwar in dem Geschäft, in dem es gekauft wurde. Dazu braucht man den Kassenzettel, den man beim Kaufen an der Kasse bekommt. Manchmal sucht man sich für denselben Wert ein neues Geschenk, manchmal bekommt man auch das Geld zurück. Tipp: Am besten das nächste Mal einen Gutschein schenken lassen. Dann kannst du dir von Anfang an aussuchen, was du willst.

- TAUSCHEN: Du gibst ein Geschenk her und bekommst dafür etwas anderes. Frag zum Beispiel mal Geschwister oder Freunde, ob sie mit einem Geschenk unzufrieden sind und es eintauschen wollen.

- WEITERSCHENKEN: Vielleicht kennst du jemanden, der sich richtig über den Schal freut, den du selbst nicht so super findest. Allerdings sollte man nichts einfach weitergeben, nur um es loszuwerden. Sondern man sollte versuchen, jemandem damit eine Freude zu machen.

Kommentare