Wuff! Im Teufelskostüm geht's zum Hundefasching

Er sieht nicht aus, als hätte er Spaß an der Verkleidung: Ein Hund beim "Hundefasching"

Witzig sehen die Hunde ja wirklich aus! Aber ob sie sich in den Faschingskostümen auch wohlfühlen? Das werden wir wohl nie erfahren.

Fest steht aber: Am Wochenende haben einige Hundebesitzer in Bayern ihre Vierbeiner verkleidet - und los ging es zum Hundefasching. Ein Dackel trug ein gelbes Hütchen mit weißer Blume auf dem Kopf. Ein anderer wurde zum grasgrünen Frosch. Und der nächste stiefelte als Teufelchen mit goldenen Hörnern umher.

Den Hundefasching veranstaltet ein Hundeverein schon seit einigen Jahren. Aber längst nicht alle Leute finden es toll, wenn Hunde verkleidet werden. Kritiker sagen zum Beispiel, dass so etwas einfach albern ist und sich die Tiere vielleicht nicht wohlfühlen.

Kommentare