Winziger Frosch speichert Gift in der Haut

Er ist nur so groß wie eine Fliege, aber die Minifrosch hat es in sich: und zwar eine ziemliche Ladung Gift!

Er ist nur so groß wie eine Fliege, aber er hat es in sich: Der Frosch mit dem komplizierten Fachnamen Eleutherodactylus iberia speichert Gift in seiner Haut, um sich vor Feinden zu schützen.

Er verspeist vermutlich giftige Tierchen wie Milben und Ameisen, um dann selbst für andere ungenießbar zu werden. Das sagen Forscher von einer Universität in Niedersachsen, die den Frosch untersucht haben. Das Tier lebt auf der Insel Kuba in der Karibik.

Dort hatten sich die Wissenschaftler auch auf die Suche nach den Zwergfröschen gemacht. Das sei mühsam gewesen, berichten sie: "Um diese winzigen Tiere zu finden, muss man Blatt für Blatt das heruntergefallene Laub auf dem Boden des Regenwalds abtragen."

Kommentare