Und das Wildtier des Jahres ist: der Luchs

Schnell, schön und besonders: der Luchs ist das Wildtier des Jahres 2011.

Heimlich pirscht sich der Luchs an seine Beute heran. Plötzlich schnellt er dann hervor und schnappt zu. Seine Beute sind zum Beispiel junge Rehe.

Für Menschen ist die Raubkatze in der Regel völlig ungefährlich. Jetzt wurde der Luchs zum Wildtier des Jahres 2011 gewählt.

Das sagte die Schutzgemeinschaft Deutsches Wild in Bonn in Nordrhein-Westfalen. Und warum wurde der Luchs ausgewählt? Weil er bei uns vor rund 100 Jahren fast ausgerottet wurde. Doch inzwischen gibt es bei uns wieder mehr Luchse. Damit begründeten die Fachleute ihre Wahl. Die Luchse sind eingewandert oder wurden extra bei uns ausgesetzt.

Kommentare