Seltsamer Wettbewerb in Spanien: Wer schläft am besten?

Einnicken auf einem blauen Sofa: Wer der beste Schläfer im Land ist, wird gerade in Spanien ermittelt.

Aufs Sofa hauen, einschlafen, schnarchen - und damit gewinnen? Das ist mal ein ungewöhnlicher Wettbewerb. Er findet in Spanien statt. Es gewinnt derjenige, der am besten ein Nickerchen halten kann.

Wer ist der beste Schläfer im ganzen Land? "Ich, ich", mag so mancher denken, der sich morgens am liebsten noch einmal im Bett umdreht oder sich nachmittags gern eine Weile aufs Ohr legt. Darin gibt es in Spanien im Süden Europas gerade eine Meisterschaft: im Nickerchen-Halten.

Die Spanier sind bekannt für ihre Mittagspause, die "Siesta". Früher dauerte sie oft ein paar Stunden. Der Veranstalter des Wettbewerbs und andere Leute meinen: Weil das Leben immer hektischer werde, gehe der Brauch des Mittagsschlafs langsam verloren. Dabei sei das sehr gesund.

Ein paar Hundert Leute machen bei dem Wettbewerb mit. Punkten können sie mit der Schlafdauer, der elegantesten Haltung, dem witzigsten Outfit und dem lautesten Schnarchen.

Fest einschlafen - das scheint bei dem Wettbewerb jedoch nicht so leicht: Die Teilnehmer schlafen im Vorraum eines großen Einkaufszentrums um die Wette. Dort geht es trubelig zu, einige Leute gucken zu. Die hellblauen Sofas sind schmal und für einige zu kurz.

Einen 20-jährigen Studenten kümmert das aber nicht. Kaum hat er sich hingelegt, ist er schon eingenickt. Zwei Sofas weiter schläft eine Frau tief und fest. Andere Teilnehmer warten auf ihren Einsatz. Eine junge Frau hat einen Plüschhasen dabei. "Der hat mir schon beim Einschlafen geholfen, als ich noch ein Kind war", erzählt sie.

Eine Ärztin wacht darüber, dass alles mit rechten Dingen zugeht. Sie misst den Puls der Teilnehmer. So weiß sie, ob diese auch wirklich schlafen. "Dann verlangsamt sich nämlich der Herzrhythmus", sagt sie.

Jede Runde dauert 20 Minuten. Der Student geht als Sieger einer Runde hervor. "Ich war gestern bis spät unterwegs, deshalb fiel es mir wohl leichter einzuschlafen", gesteht er. Er erhält einen Einkaufsgutschein über 30 Euro. Und er darf auf den Titel des "Siesta-Meisters" hoffen. Der wird am Ende des Wettbewerbs in einigen Tagen ermittelt. Der Teilnehmer mit den meisten Punkten gewinnt 1000 Euro.

Kommentare