Weiter geht's mit Sport in Kanada

Frank Höfle wird bei der Eröffnungsfeier die deutsche Fahne tragen.

Mega-Sport ohne Ende: In der Stadt Vancouver in Kanada stehen die nächsten wichtigen Sport-Wettkämpfe an.

Dort steigen jetzt nach den Olympischen Winterspielen die Paralympics. Sie werden an diesem Freitag eröffnet. Es sind Wettkämpfe für Menschen mit Behinderungen - zum Beispiel Leute, die kaum sehen können oder gelähmt sind. Sie sind für sie die wichtigsten Wettkämpfe der Welt. Die Paralympics sind so etwas wie Olympische Spiele in klein. Das heißt, es kommen meist weniger Zuschauer und auch Medien berichten weniger darüber.

Für Deutschland jagen im Westen Kanadas 20 Behindertensportler Gold, Silber und Bronze. Einer davon ist der 42 Jahre alte Frank Höfle. Der sehbehinderte Langläufer und Biathlet darf bei der Eröffnungsfeier die deutsche Fahne tragen. Darüber war er total baff. "Ich war einfach total überrascht und geehrt, als man mich gefragt hat", sagte er. "Das ist ein geiles Gefühl. Dafür würde ich sogar eine Medaille hergeben." Frank Höfle hat schon an mehreren Paralympischen Winterspielen teilgenommen und dabei schon mehrere Medaillen gewonnen. Die Spiele in Vancouver gehen bis zum 21. März.

Kommentare