Weihnachtsgeschenke für Wuffi und Mietze

Schleck! Ein Mops freut sich auf seine Hundetorte. Was er wohl zu Weihnachten bekommt?

Unterm prächtig geschmückten Weihnachtsbaum liegt ein hübsch verpacktes Würstchen. Was das da zu suchen hat? Viele Leute schenken ihren Haustieren etwas zu Weihnachten.

Was schenke ich Mama und Papa bloß zu Weihnachten? Viele von euch zerbrechen sich vielleicht schon den Kopf, was an Heiligabend unter den Christbaum soll. Ähnlich geht es auch so manchem Tierbesitzer: Soll es ein neues Hundehalsband sein? Oder vielleicht ein Katzenspielzeug?

Viele Herrchen und Frauchen schenken ihren Lieblingen was zum Fest. Warum? Oft freuen sich die Menschen, wenn sich ihr Haustier freut. Manchmal gibt es deshalb nicht nur ein Würstchen als Geschenk, sondern auch ein warmes Wintermäntelchen oder ein neues Körbchen.

Doch nicht erst an Heiligabend denken Leute an ihre Haustiere: Momentan sind Adventskalender mit allerlei Leckerlis hinter jedem Türchen beliebt. Manche backen ihren Hunden in der Vorweihnachtszeit sogar extra Plätzchen. Dafür gibt es spezielle Backbücher.

Und was sagen Tierschützer zu so viel Gedöns um Wuffi und Mietze? "Grundsätzlich ist es schön, dass die Tiere an Weihnachten berücksichtigt werden", sagt Marius Tünte vom Deutschen Tierschutzbund. Aber er warnt: Gerade bei Spielsachen müsse man genau hinschauen. Denn zu kleine Teile könnten die Tiere zum Beispiel aus Versehen verschlucken, wenn sie damit spielen.

Kommentare